Welsangeln mit Köderfisch

Welsangeln mit Köderfisch

Welsangeln mit Köderfisch - Der wohl weltweit beliebteste und erfolgreichste Köder beim Angeln auf Waller ist der Köderfisch, wobei er je nach Land entweder lebend oder nur tot angeboten werden darf. Ein Köderfisch findet bei vielen Wallermethoden, sowohl beim passiven als auch beim aktiven Wallerangeln, Verwendung. Beim Welsangeln mit Köderfisch ist es wichtig, dass dieser auf das Wallervorfach abgestimmt und mit einer passenden Wallerrute sowie Wallerrolle angeboten wird. In unserem Wallershop führen wir für das Welsangeln mit Köderfisch eine große Auswahl geeigneter Wallerruten, Wallerrollen sowie diverses Wallerzubehör.

Welsangeln mit Köderfisch - Ein Fisch ist die Hauptnahrung des Wallers

Welsangeln mit Köderfisch - Warum ist ein Köderfisch der wohl beste Wallerköder?

Weißfische, wie unter anderem Brassen, Rotaugen und Karpfen, sowie Raubfische, wie Beispielsweise Barsch, Zander und Forelle, haben eines gemeinsam - sie sind die Hauptnahrung des Welses. Welche Fischart bei dem Waller ganz oben auf der Speisekarte steht, ist vom jeweiligen Gewässer, sowie dem Vorkommen der Fische abhängig. Oftmals ist die Fischart die Hauptnahrung, die am Häufigsten in einem Gewässer vertreten ist. Ein Fisch ist also die bevorzugte Nahrungsquelle des Wallers und daher ist das Welsangeln mit Köderfisch sehr erfolgsversprechend. Ein Wels besitzt ein sehr großes Maul und daher braucht man auch vor großen Köderfischen nicht scheuen. Mehrere Pfund schwere Fische sind beim Welsangeln mit Köderfisch normal, wobei es Tage gibt, da bevorzugen die Welse kleinere Fische. Manchmal muss bei der Köderfischgröße, sowie die Fischart variiert und getestet werden, bis die Vorlieben des Wallers ausgemacht sind.

Welches Tackle wird beim Welsangeln mit Köderfisch benötigt?

1.) Welsangeln mit Köderfisch - eine geeignete Wallerrute und Wallerrolle

Beim Welsangeln mit Köderfisch wird die Wallerrute auf die gewählte Angelmethode abgestimmt. Wird vom Ufer das Wurfangeln betrieben, sollte eine kräftige und vor allem lange Wallerrute mit einem hohen Wurfgewicht gewählt werden, so dass ein gutes Wurfverhalten des schweren Köders gegeben ist. Der Köderfisch in Kombination mit einem Blei bringt mehrere hundert Gramm auf die Waage und muss eine gewisse Weite ausgeworfen werden. Wird bei Welsangeln mit Köderfisch die Wallermontage von einem Boot abgelegt, sollten die Wallerruten kürzer ausfallen und passend für die Angelmethode gewählt werden. Beim Fischen mit der Unterwasserposenmontage reichen kurze Wallerruten aus, während beim Abspannen an Boje oder Bäumen ein längeres Modell empfehlenswert ist, da die gesamte Hauptschnur aus dem Wasser gezogen werden sollte. Eine besondere Rolle wird für das Welsangeln mit Köderfisch nicht benötigt, es sollte allerdings eine spezielle Wallerrolle sein, die den harten Anforderungen standhält und für das passive Wallerangeln geeignet ist.

2.) Welsangeln mit Köderfisch - Wallerzubehör und Wallervorfach

Je nachdem mit welcher Wallermontage gefischt wird, sollte geeignetes Zubehör verwendet werden. Dies können beispielsweise Unterwasserposen, normale Wallerposen, Bleie, Wirbel und vieles mehr sein. Hier sollte darauf geachtet werden, dass es sich um spezielles Wallerzubehör handelt, denn dies ist auf das Wallerangeln ausgelegt und hält den Kräften in der Regel stand. Des Weiteren gilt es ein Hauptaugenmerk auf das Wallervorfach beim Welsangeln mit Köderfisch zu legen. Das Vorfach sollte möglichst auf die Art und Größe des Köderfisches passen und mit stabilen Haken und Drillingen, in geeigneten Größen, ausgestattet sein.

Ist Welsangeln mit Köderfisch bei aktiven Wallermethoden möglich?

Das Welsangeln mit Köderfisch ist natürlich auch beim aktiven Wallerangeln möglich und manchmal sogar notwendig. Besonders beim Vertikalangeln auf Waller wird hauptsächlich mit einem Köderfisch am Vertikalsystem gefischt. Ein solches System weist in der Regel einen Bleikopf auf, der direkt am Kopf des Köderfisches sitzt. So lässt sich der Köderfisch verführerisch über den Gewässergrund tänzeln und imitiert dabei einen gründelnden Weißfisch. Weiterhin lässt sich ein Köderfisch auch beim Klopfen auf Waller verwendet. Entweder wird er direkt an der Klopfrute angeboten oder treibt an einer sogenannten "toten" Rute in unmittelbarer Nähe hinter dem Boot her. Für das Welsangeln mit Köderfisch in Form des Vertikalangelns oder des Klopfens, gibt es spezielle Wallerruten und Wallerrollen, die für diese Angelmethoden gedacht sind.

Nach oben