Wallerschnur geflochten

Wallerschnur geflochten zum Wallerangeln

Wallerschnur geflochten - Hauptsächlich werden geflochtene Schnüre beim Wallerangeln eingesetzt. Beim Ansitzangeln oder beim aktiven Angeln auf Wels wird in der Regel immer auf eine geflochtene Wallerschnur zurückgegriffen. Weiterhin gibt es viele verschiedene Vorfachschnüre, die aus Geflecht bestehen. Eine geflochtene Wallerschnur hält den harten Bedingungen beim Wallerangeln stand, so dass auch große Welse sicher ausgedrillt werden können. In unserem Wallershop haben wir eine große Auswahl an geflochtenen Wallerschnüren, die entweder als Hauptschnur oder als Vorfachschnur zum Welsangeln dienen.

Waller geflochten - Geflochtene Wallerschnüre für unterschiedliche Einsätze beim Wallerangeln!

Wallerschnur geflochten – Wofür werden geflochtene Wallerschnüre verwendet?

Oftmals wird beim Wallerangeln der Köder mehrere hundert Meter entfernt ausgelegt und dabei, beispielsweise über Bäume oder Äste, umgelenkt. Weiterhin verläuft die Schnur im Wasser über Steine und andere Hindernisse. Beißt jetzt ein Wels, gerät Druck auf die Angelschnur und der Angler zieht von der anderen Seite noch zusätzlich, so dass jedes einzelne Hindernis zu einer Gefahr für die Wallerschnur wird. Ein Stein kann in einer solchen Situation schnell zur Messerklinge werden, so dass eine nicht zum Wallerangeln geeignete Schnur schnell reißen würde. Eine Wallerschnur geflochten besitzt eine sehr hohe Tragkraft und ist abriebfest, so dass sie den harten Anforderungen standhält. Weiterhin wird beim Bau verschiedener Wallerrigs oftmals eine Wallerschnur geflochten verwendet. Sie ist ganz einfach äußerst strapazierfähig und lässt sich leicht binden. Eine geflochtene Wallerschnur besitzt eine weitaus höhere Tragkraft und ist widerstandsfähiger als eine monofile Schnur und wird daher hauptsächlich beim Wallerangeln eingesetzt. Zu guter Letzt besitzt eine Wallerschnur geflochten keine Dehnung, was dem Selbsthakeffekt bei einem Biss zugutekommt, da der Wels sich über die Reißleine in Kombination mit der gespannten Wallerrute selbst anschlägt. 

Wallerschnur geflochten - Welche unterschiedlichen geflochtenen Wallerschnüre gibt es?

1.) Wallerschnur geflochten - Hauptschnur

Beim passiven Wallerangeln, wie zum Beispiel der Unterwasserposen-, Bojen- oder jeder anderen Abrissmontage, wird in der Regel eine Wallerschnur geflochten verwendet. Meistens wird hierbei auf Schnurdurchmesser von 0,50mm bis 0,70mm zurückgegriffen, was abhängig von dem zu befischenden Gewässer ist. Gibt es beispielsweise in einem Fluss viele Hindernisse oder scharfe Kanten, sollte die Wallerschnur dicker ausfallen, als in einem See, der weitestgehend Sandboden aufweist. Es gibt Hauptschnüre in unterschiedlichen Farben, die meistens einen hellen leuchtenden Ton, wie orange, grün, weiß oder gelb, besitzen, so dass sie schnell gesehen werden. Gerade im Dunkel sind helle Schnüre wichtig, damit bei einem Biss sofort alle anderen Schnüre gesehen werden und sie mit dem Drillboot umfahren werden können. Beim aktiven Wallerangeln, wie Spinnfischen oder Vertikalangeln auf Wels, wird in der Regel auch eine Wallerschnur geflochten verwendet. Bei diesen Wallermethoden, sollten die Hauptschnüre relativ dünn ausfallen, so dass zum einen genug Schnur auf die kleinen Aktivrollen passt und zum anderen noch gute Wurfeigenschaften vorhanden sind. Gute Schnüre mit einer hohen Tragkraft bei einem dünnen Durchmesser ist wichtig, daher kommt nur eine Wallerschnur geflochten in Frage. Im Schnitt werden beim aktiven Angeln auf Wels Schnurdurchmesser von 0,30mm bis 0,45mm verwendet.

2.) Wallerschnur geflochten - Vorfachschnur

Beim Vorfachbau verschiedener Wallerrigs wird oftmals auf eine Wallerschnur geflochten zurückgegriffen, wobei sie mindestens 50kg bis 100kg Tragkraft aufweisen sollte, damit auch große Waller ausgedrillt werden können. Wie bei der Hauptschnur ist eine geflochtene Vorfachschnur sehr strapazierfähig in Bezug auf diverse Hindernisse unter Wasser. Weiterhin ist sie resistent gegen die Zahnplatten des Wallers im Drill, denn über sie scheuert oftmals das Wallervorfach. Eine geflochtene Vorfachschnur lässt sich zudem einfach binden, was besonders für Walleranfänger zum Vorteil wird.

Wallerschnur geflochten - Worin unterscheiden sich geflochtene Wallerschnüre?

Eine Wallerschnur geflochten besteht aus mehreren dünnen Schnüren, die zu einer Schnur zusammen geflochten werden. Der Hauptunterschied der verschiedenen Schnüre liegt in der Flechtung selbst. Es gilt darauf zu achten, dass eine Wallerschnur möglichst eine enge Flechtung aufweist und rundgeflochten ist. Dadurch nimmt sie zum einen kaum Wasser auf und zum anderen erreicht sie dadurch höhere Tragkraft- und Abriebwerte.

Nach oben