Wallerrolle

Wallerrolle – Rollen zum Wallerangeln

Wallerrolle - Es gibt Stationär- und Multirollen, die speziell für das Wallerangeln entworfen wurden. Diese sind stabil gebaut und halten den enormen Kräften stand, die im Drill mit einem Waller aufkommen. Gerade die Wallerrolle ist einer hohen Beanspruchung ausgesetzt. In unserem Wallershop haben wir diverse Welsrollen, die für das Ansitzangeln auf Wels, sowie das Spinnfischen konzipiert worden sind.

Wallerrolle für einen sicheren Drill beim Wallerangeln

Wallerrolle – Warum ist es sinnvoll, eine spezielle Wallerrolle zu verwenden?

Ein Drill mit einem großen Waller verläuft oftmals auf Biegen und Brechen, er muss mit aller Kraft von Hindernissen fern gehalten und schleunigst vom Grund gelöst werden. Es folgen brachiale Fluchten, die das gesamte Wallertackle auf das Härteste beanspruchen. Gerade die Wallerrolle steht ständig unter großem Druck. Eine nicht zum Wallerangeln geeignete Wallerrolle kann schnell einem Achsenbruch, einem Getriebe- oder Bremsschaden erleiden. Spezielle Wallerrollen sind für diese harten Einsätze am Wasser gebaut und weisen in der Regel eine dicke Achse aus einem stabilen Material auf, so dass sie unter normalen Umständen im Wallerdrill nicht verbiegt. Das Getriebe, oftmals aus Edelstahl gefertigt, sowie die Bremsscheiben sind robust und halten einem brutalen Wallerdrill stand. Weiterhin ist eine spezielle Wallerrolle auf die Dauer konzipiert, so dass sie viele Wallerdrills standhalten sollte, während eine herkömmliche Rolle in der Regel nach wenigen, manchmal beim ersten Drill, nachgibt. Vorsicht ist in dem Fall besser als Nachsicht, denn ein Abriss kann für den Wels schwere Folgen haben.

Welche unterschiedlichen Modelle einer Wallerrolle gibt es?

1.) Wallerrolle als Stationärrolle

Eine Stationärrolle ist der meist verwendete Rollentyp beim Wallerangeln. Sie findet ihren Einsatz vom Ansitzfischen, beispielsweise beim Angeln mit der Unterwasserpose bis hin zum aktiven Angeln, wie unter anderem das Spinnfischen. Sie ist leicht zu handeln und sind gerade bei Anfängern die beliebtere Variante im Vergleich zu einer Multirolle. Besonders beim Wurfangeln ist eine stationäre Wallerrolle die einfachere Lösung, denn oftmals müssen präzise Würfe mit den schweren Ködern hingelegt werden. Dies ist beispielsweise der Fall, falls vom driftenden Boot gefischt wird und der Köder zielgenau unter Baumkronen gelupft werden muss. Bei einer Stationärrolle zum Wallerangeln ist wichtig, dass die Wallerrolle eine stabile Achse und ein kraftvolles Getriebe aufweist, ansonsten kann es schnell zu einem Schaden während des Drills kommen. Wallerrollen, die für das Wallerangeln entworfen wurden, weisen diese Merkmale in der Regel auf.

2.) Wallerrolle als Multirolle

Eine Multirolle wird hauptsächlich beim Longe-Range-Fischen auf Wels eingesetzt. Hier wird der Köder über eine große Distanz von mehr als 300m abgespannt. Eine Stationärrolle bietet meistens nicht das nötige Schnurvolumen einer dicken Wallerschnur, um dies hinzubekommen. Eine Multirolle hingegen besitzt eine größere Schnurfassung und findet daher bei dieser Fischerei ihre Anwendung. Allerdings kann eine Multirolle auch beim aktiven Fischen sehr gut eingesetzt werden, nämlich dann, wenn ich direkt unter dem Boot fische. Dies ist unter anderem beim Vertikal- oder Fireballfischen auf Wels der Fall. Hier können schnellstens Tiefenunterschiede an Kanten oder Löchern ausgeglichen werden, da ein Knopfdruck genügt und ein umklappen des Bügels entfällt.

Für welche Wallerrolle sollte ich mich entscheiden?

Dies ist von dem Angler selbst, sowie der verwendeten Methoden auf Wels abhängig. Für Anfänger ist oftmals eine stationäre Wallerrolle die bessere Wahl, da sie mit dem Handling eines solchen Rollentyps vertraut sind. Immer wieder kommen unvorhersehbare Komplikationen während des Wallerangelns auf, wo schnell reagiert werden muss. Wird jetzt erst die Bremseinstellung gesucht oder die Öffnung des Schnurablaufs, kann es schon zu spät sein und der Wels reißt ab. Bei den meisten Methoden, um auf Waller zu angeln, reicht eine stationäre Wallerrolle aus und meistert die Aufgaben. Beschäftigt man sich weiter mit der Materie und taucht tiefer in die Faszination Wallerangeln ein, wird man auch um eine Multirolle nicht Drumherum kommen und dann ist es am Effektivsten, wenn beide Rollentypen zur Verfügung stehen.

Nach oben