Wallerposen

Wallerposen zum Wallerangeln

Wallerposen werden häufig bei der Bojenmontage, Stockmontage sowie allen anderen Abrissmontagen, die an Bäumen oder Sträuchern befestigt werden, und natürlich der herkömmlichen Posenmontage benutzt. Sie gibt es in den verschiedensten Variationen und werden fast für jede Wallermontage auf einer bestimmten Art und Weise benötigt. Dies können Wallerposen für eine ganz normale Posenmontage, wie beispielsweise beim Bojen- oder Driftfischen, sein oder Unterwasserposen für eine Grundmontage. Weiterhin gibt es noch spezielle Wallerposen, die als Vorboje, Ausleger oder Umlenker beim Wallerangeln dienen. In unserem Wallershop findet ihr eine Vielzahl verschiedenster Wallerposen mit denen ihr nahezu alle Bereiche des Wallerfischens abdecken könnt.

Wallerposen – Ihre Posen zum Wallerangeln!

Wallerposen - Anwendung als Unterwasserpose, Bojenmontage und Posen

Wallerposen – Das Wallerangeln in Deutschland wird immer beliebter. Immer mehr Menschen fangen an, sich auf das Angeln auf diese Fischart zu spezialisieren. Der Waller ist mittlerweile auch hier bei uns in kapitalen Größen zu fangen. Auch Fische über 2 Metern Länge, die man sonst nur aus Spanien oder Italien kennt werden hier gefangen. In diesem Shop gibt es viele unterschiedliche Produkte, um diese interessanten Fische zu fangen. Die Wallerpose wird für viele Wallermontagen verwendet.

 

Was gibt es für unterschiedliche Wallerposen?

Es gibt viele verschiedene Wallerposen - einige sind dafür gedacht, den Köder in einer bestimmten Wassertiefe oder einfach über Grund zu halten. Andere Posen dienen dazu, bestimmte Montagen abzuspannen,  z.B. um bei Strömung den Welsköder am richtigen Angelplatz anzubieten. Eiförmige Wallerposen mit oder ohne Antenne, runde Wallerposen und längliche Wallerposen - diese Posen gibt es in einer Fülle von Formen und Größen.
Eine Montage mit Wallerpose gehört zu den Standard Welsmontagen.

Wallerposen gibt es in vielen Ausführungen, was die Tragkraft betrifft. Wallerposen sollten von der Tragkraft dem jeweiligen Köder angepasst werden. Die vielen verschiedenen Wallerposen lassen sich oft mit Knicklichtern versehen. Damit ist die Bisserkennung bei Nacht gut gewährleistet.


Markerposen sind Wallerposen, die dazu dienen einen Angelplatz zu markieren. Daneben gibt es auch Welsposen zum Abspannen wie Ausleger Posen für Wels & für die sogenannte Bojenmontage.


Oft werden auch Wallerposen verwendet, die vom Grund auftreiben, sogenannte Unterwasserposen (U-Posen). Jeder Angler sollte solche Wallerposen in seiner Tacklebox dabei haben, damit man am Wasser auf alle Gegebenheiten reagieren kann.

 

Wofür kann ich die unterschiedlichen Wallerposen nutzen?

1.) Standard Posenmontage

Eine Standard Montage ist die Wallerposenmontage, die sich sehr gut zum Wallerangeln in der warmen Jahreszeit eignet. Bei Wassertemperaturen von über 16°Celsius sind die Waller sehr aktiv. In dieser Zeit rauben die Waller auch oft nah der Oberfläche. In dieser Zeit bringt ein Köderfisch, der an der Wallerpose in flachem Wasser oder im oberen Drittel der Wassersäule angeboten wird oft den Erfolg. Eine Wallermontage lässt sich an der Wallerpose sehr flexibel in verschiedenen Wassertiefen anbieten.

2.) Abspannen auf Waller

Das Abspannen von Welsmontagen ist eine gute Variante, um auf Wels in Fließgewässern oder vor Hindernissen zu fischen. Um interessante Spots für eine solche Wallermontage zu finden, empfiehlt sich der Einsatz eines Echolots.

Beim Angeln mit der Bojenmontage wird eine Auslegerpose am gegenüberliegenden Ufer an Bäumen oder Büschen befestigt, um dort den Köder punktgenau in Ufernähe anbieten zu können. Eine Wallerpose (Ausleger Pose) wird mit einer robusten Schnur dort befestigt. Am Ende dieser Schnur wird an der Wallerpose die Welsmontage mit einer Reißleine in einen Karabiner eingehängt. Als Reißleine sollte eine monofile Schnur mit ca. 5 Kg Tragkraft genutzt werden. Danach wird die Wallerschnur so stark gespannt, dass die Reißleine kurz vor dem Zerbersten ist. Bei einem Biss reißt die Reißleine und der Fisch kann ausgedrillt werden. Die Auslegerpose verbleibt an Ort und Stelle und kann für die nächste Welsmontage wieder verwendet werden. Der Vorteil, wenn mit Abrißschnur gearbeitet wird, ist, dass sich der Fisch bei einem heftigen Biss durch die stark gespannte Wallerrute in der Regel selbst hakt.

3.) Welsangeln mit Unterwasserpose

Unterwasserposen sind eine ganz bestimmte Art der Wallerposen und sind beim Welsangeln auf Grund nicht mehr wegzudenken. Das Fischen mit einer Unterwasserpose (U-Pose) ist eine gute Variante, den Waller zu fangen ,wenn dieser über Grund zieht. Die Unterwassepose hält den Köder in der eingestellten Höhe und verhindert somit das Versinken des Köders im Schlamm.

Bei diesen drei vorgestellten Welsmontagen mit Wallerpose kann man sehr gut mit Köderfisch, Fischfetzen oder auch Tauwurmbündel als Welsköder fischen.

 

Was kann ich alternativ zur Wallerpose nutzen?

Das Wallerangeln mit Abreißschnüren gestaltet sich oft schwierig. Da man für das Abspannen einen stabilen Punkt am Ufer benötigt. Eine Alternative hierzu ist die Bojenmontage. Mit eine Boje kann man sich selbst einen Fixpunkt schaffen, von dem aus man seine Wallermontage abspannen kann. Eine Boje ist eine Art Wallerpose, die mit einem Durchmesser von ca. 20-30cm sehr groß ist. Diese Wallerboje kann mit einem großen 4-10kg schweren Stein im Gewässer plaziert werden. Von einer solchen Wallerpose lassen sich bis zu 4 Montagen abspannen. Von dieser Wallerpose wird genauso gearbeitet wie beim Abspannen vom Land also mit Reißleine und Nachspannen der fixierten Wallerrute.

In unserem Angelshop finden sie diverse Wallerposen und Zubehör, womit sich die unterschiedlichsten Wallermontagen sehr gut bauen lassen.

Nach oben