Wallerboot

Wallerboot – Angelboote & Bootszubehör

Wallerboot – Das gezielte Angeln auf Waller lässt sich am besten mit einem Wallerboot realisieren. Beim Angeln in einem Fließgewässer lassen sich so interessante Spots mit einem Echolot zielsicher aufspüren und können gezielt beangelt werden. Entweder wird direkt von dem Wallerboot gefischt oder das Wallerboot wird dazu genutzt, um die schweren Welsköder auszubringen, den Wallerköder mit 200 Gramm oder mehr lassen sich nicht mehr auf gute Wurfweiten bringen.

Wallerboot – Gutes Angelboot zum Wallerangeln

Hier wollen wir der Frage nachgehen, was es für Angelboote zum Welsangeln gibt und was ein gutes Angelboot für das Angeln auf Wels auszeichnet. Weiterhin zeigen wir dir auch, welches Bootszubehör beim Welsangeln nützlich sein kann.

Was gibt es für verschiedene Wallerboote?

Für das Ausbringen von Welsmontagen oder auch das direkte Angeln an schwierigen Spots wird meistens ein Wallerboot benötigt. Das typische Wallerboot, von dem auch geangelt wird, verfügt über einen flachen geraden Rumpf. Diese Rumpfform hat den Vorteil, dass die Angelboote sehr sicher und stabil im Wasser liegen und sich nur sehr leicht zu den Seiten neigen. Wenn ein großer Waller gedrillt wird, kann man sicher an der Bootsreling stehen und den Fisch an Bord heben. Bei normalen Bootsrümpfen neigt sich das Boot durch seitliches Gewicht sehr stark, sodass der Angler auch schnell über Bord gehen kann. Solche großen Wallerboote haben oft einen GFK- oder Alu-Rumpf und eine Länge von 4-6,50 Metern und sind relativ breit. Mit solch einem Wallerboot kann mehrere Tage bequem gefischt werden und es kann in der Regl auch eine Angelliege auf dem Boot aufgebaut werden. Solche Angelboote sind in den meisten Wallercamps relativ günstig als Leihboote verfügbar, so dass es sich für die meisten Wallerangler nicht lohnen wird, ein solches Angelboot zu kaufen und zu unterhalten.

WallerbootWenn das Boot hingegen nur dazu genutzt, um die schweren Welsmontagen an den Spot zu bekommen oder als Beiboot zum großen Welsboot, kommen häufig auch kleine Schlauchboot zum Einsatz. Beim Wallerangeln wird oft eine Wallermontage abgespannt. Ein geeigneter Punkt, um die Welsmontage an Ästen zu befestigen, lässt sich oft nur mit dem Boot erreichen. Damit man nicht immer mit einem großen Boot herausfahren muss, um die Montagen auszubringen, nutzen viele Wallerangler daher auch kleine Schlauchboote für 1 Person - von der Größe der Schlauchboote gibt es auch Varianten die für 2 Personen geeignet wären. Mit einem solchen Wallerboot kann man zudem sehr leise an den Spot heranfahren, um die Ausleger Welsmontagen anzubringen oder um die schon gelegten Welsmontagen zu überprüfen.

Auch zum Befreien festgesetzter Fische erledigen Schlauchboote zum Angeln einen guten Dienst, denn beim Angeln auf Waller besteht immer die Gefahr, dass sich der Fisch mit der Montage ins Unterholz begibt. Der Waller versucht sich zu verstecken und oft kann es passieren, dass die Wallermontage sich an versunkenen Bäumen verhakt und der Fisch so verloren geht. Mit einem Wallerboot hat man die Möglichkeit, dem Fisch zu folgen. Wenn man sich auf dem Wasser befindet, wird die Gefahr, dass sich die Schnur in Bäumen verfängt und nicht mehr gelöst werden kann deutlich reduziert. Auch wenn es dazu kommen sollte, dass sich der Waller am Grund festsetzt, hat man die Möglichkeit den Fisch zu umfahren und aus einem anderen Winkel, den Fisch vom Gewässergrund zu lösen - das sogenannte Hochpumpen.

Was gibt es für Zubehör für ein Wallerboot?

Wenn man einen geeigneten Spot für Waller gefunden hat, möchte man diesen ungern wieder verlassen. Zu diesem Zweck bekommt man Bootszelte, die den Angler vor Wind und Wetter am Tage wie auch in der Nacht schützen können. So kann auch eine Angelliege unter dem Bootszelt aufgebaut werden, damit man die Nacht auf dem Wasser auch bequem verbringen kann.

Einen geeigneten Spot auszumachen funktioniert am besten mit einem Echolot, denn mit dessen Hilfen können Strukturen am Grund ausgemacht werden, die von Welsen bevorzugt werden. Interessant ist auch das Wallerangeln mit dem Wallerholz in Verbindung mit dem Echolot. Diese Methode, das sogenannte Klopfen aus Wels, bedeutet Vertikalangeln aus Wels unter dem Boot. Das Wallerholz lockt durch sein Geräusch die Waller an und auf dem Echolot können die steigenden Fische in der Regel vor dem Biss erkannt werden.

Nützliches Zubehör ist zudem noch ein Elektromotor. Ein Elektromotor kann bequem das Schlauchboot antreiben und ist sehr leise. So die Montage kann fast lautlos  an dem gewünschten Spot abgelegt werden. Waller sind sehr standorttreu. Damit nicht zu viel Unruhe verbreitet wird, sollte eine Wallermontage immer sehr leise ausgebracht werden. Durch viel Krach können die Waller verscheucht werden und es kann lange dauern, bis diese wieder an ihren Platz zurückkehren. Ein Wallerboot kann ebenfalls dazu genutzt werden einen Spot anzufüttern.

Ein Driftsack vermindert zuverlässig die Drift des Bootes und ist daher für das Spinnfischen auf Wels vom Angelboot oder das Vertikalangeln aus Wels gut geeignet.

Nach oben