Waller Bissanzeiger

Waller Bissanzeiger zum Welsangeln

Waller Bissanzeiger sind für eine genaue Bisserkennung beim Wallerangeln wichtig. Besonders während des Schlafs oder bei einer anderen Beschäftigung, wo nicht ständig auf die Wallerruten geschaut wird, wird einem der Welsbiss durch ein Waller Bissanzeiger sofort gemeldet. Waller Bissanzeiger gibt es in verschiedenen Variationen, die alle unterschiedliche Funktionen aufweisen, aber eine Gemeinsamkeit besitzen, nämlich die Bissanzeige durch ein akustisches Signal. Wir haben in unserem Wallershop eine Auswahl verschiedenster Waller Bissanzeiger, wie zum Beispiel Glöckchen, elektronische Bissanzeiger, Funkbissanzeiger oder Bissanzeiger Sets.

Waller Bissanzeiger für eine sichere Bisserkennung beim Welsangeln

Waller Bissanzeiger – Wofür wird ein Waller Bissanzeiger benötigt?

Beim Wallerangeln ist man schnell abgelenkt, wie beispielsweise durch das Basteln neuer Wallerrigs, Feedern frischer Köderfische, Zubereitung einer Mahlzeit oder ganz besonders während des Schlafs. Jede kleinste Unkonzentriertheit genügt, um einen Wallerbiss zu verpassen, was teils schwerwiegende Folgen haben kann, wobei ein Fehlbiss nur das kleinste Übel wäre. Daher gibt es spezielle Waller Bissanzeiger, die uns über unterschiedliche Töne einen Biss anzeigen, so dass umgehend reagiert werden kann. Waller Bissanzeiger -

Welche unterschiedlichen Bissanzeiger gibt es zum Welsangeln?

1.) Waller Bissanzeiger - Glöckchen

Das Glöckchen ist ein Waller Bissanzeiger der ersten Stunde und findet bis heute seine Anhänger beim Wallerangeln. Es ist kostengünstig, leicht zu verstauen, schnell angebracht und es gibt keine Elektronik, die eventuell mal versagen könnte. Das Wallerglöckchen ist ähnlich einem Aalglöckchen, nur dass die Glocke selbst größer ist, so dass sie mehr Lärm macht. Weiterhin gibt es Wallerglöckchen mit einer oder zwei Glocken, was wiederum einen Unterschied in der Lautstärke beim Biss macht.

2.) Waller Bissanzeiger - Elektronische Bissanzeiger

Der elektronische Bissanzeiger wird oberhalb des Rutengriffs am Blank über einen Clip oder ein Gummi fixiert. Meistens funktioniert er durch einen Neigungswinkel, so dass der Bissanzeiger bei jeder kleinsten Änderung der Rutenposition umgehend anschlägt. Dies erfolgt über einen lauten Signal Ton, der bei den meisten elektronischen Bissanzeigern eingestellt werden kann. Neben dem Signalton, lassen sich in der Regel auch Lautstärke, sowie die Sensibilität einstellen. Letzteres ist wichtig, damit der elektronische Bissanzeiger auf die Bedingungen am Wasser angepasst werden kann. Wind, Wellen, Strömung und große aktive Köderfische sind Dinge, die die Wallerrute immer wieder zu Bewegungen veranlassen. Damit nicht umgehend Bisse, in diesen Fällen natürlich Falschmeldungen, angezeigt werden, kann die Sensibilität des elektronischen Bissanzeigers den jeweiligen Bedingungen angepasst werden.

3.) Waller Bissanzeiger - Funkbissanzeiger

Funkbissanzeiger sind elektronische Bissanzeiger, die zusätzlich eine Funkbox besitzen, auf die der Biss übertragen wird. Dies ist sinnvoll, wenn die Wetterverhältnisse schlecht bzw. laut sind. Lauter Regen oder Hagel prasselt auf das Zelt und der Wind rauscht umher. Die Geräuschkulisse ist so laut, dass im Zelt kaum ein Waller Bissanzeiger an den Wallerruten wahrzunehmen ist. Erfolgt ein Biss, überträgt der elektronische Bissanzeiger das Signal per Funk auf die Funkbox, die sich im Zelt in unmittelbarer Nähe zum Angler befinden sollte. Je nach Art der Funkbox, lassen sich eine bestimmte Anzahl elektronischer Bissanzeiger programmieren.

Welche Waller Bissanzeiger sind am besten geeignet zum Welsangeln?

Welcher Waller Bissanzeiger am besten geeignet ist, kommt auf die individuellen Wünsche des Anglers an und vor allem auf die Bedingungen, die am Gewässer herrschen. Jeder Waller Bissanzeiger bringt seine Vor- und Nachteile mit. Ein Glöckchen ist beispielsweise kostengünstig, beim normalen Gebrauch nahezu unzerstörbar, es kann stundenlang im Wasser liegen und funktioniert wieder einwandfrei. Die Bisse werden eins zu eins vermeldet, allerdings nicht sehr laut und nur auf schnelle Rutenbewegungen. Große Welse ziehen die Rutenspitze oft sehr langsam nach unten, was ein elektronischer Bissanzeiger umgehend wahrnimmt, während ein Wallerglöckchen seine Probleme hat. Elektronische Bissanzeiger zeigen in der Regel nicht nur sämtliche Bisse an, sie lassen sich auch auf die Bedürfnisse des Anglers einstellen. Dafür sind sie natürlich um einiges teurer, als ein Wallerglöckchen. Weiterhin kann es bei jedem elektronischen Gerät mal zu Fehlern kommen oder es kann etwas kaputt gehen, was am Wasser nicht gerade förderlich ist. Daher ist man immer auf der sicheren Seite, wenn man beider Arten der Waller Bissanzeiger in seiner Tacklebox hat.

Nach oben