Seitenschneider

Seitenschneider – Angelzange für Wallervorfach & Wallerhaken

Seitenschneider – Jeder Raubfischangler sollte einen Seitenschneider mit am Wasser haben, denn gerade beim Angeln auf Waller kommen oft Vorfachmaterialien mit einem sehr großen Durchmesser zum Einsatz. Ein Angler, der seine Vorfächer selber baut, wird bestätigen, dass das Abtrennen einer starken Hardmono-, Softmono, Stahl- oder Fluorocarbon Schnur mit einem Seitenschneider deutlich einfacher als das Durchtrennen mit einer Angelschere, Angelzange oder gar einem Angelmesser funktioniert. Ein Seitenschneider durchtrennt das Material sehr gut und lässt das Material zudem auch nicht ausfransen, wodurch das Vorfachmaterial für Waller zusätzlich geschont wird. Zudem kann es bedingt durch Handlandungen beim Wallerangeln auch relativ schnell vorkommen, dass man einen scharfen Wallerhaken in der Hand oder im Finger hat und es von Nöten ist, den Welshaken abzuknipsen, um diesen wieder loszuwerden.

Seitenschneider – Verschiedene Ausführungen und deren Anwendung beim Welsangeln

Was gibt es für Seitenschneider?

Seitenschneider sind in vielen verschiedenen Formen erhältlich. Sie sind zum Beispiel als Angelzangen erhältlich, die noch über weitere nützliche Funktionen zum Angeln verfügen. Weitere Funktionen können zum Beispiel eine Sprengring-Funktion sein, bei der die Angelzangen über ein Metallhaken verfügen, der zum Öffnen von Sprengringen genutzt werden kann. Eine kombinierte Angelzange kann auch über eine Vorrichtung zum Quetschen von Metallhülsen (Klemmhülsenzangen -Funktion)verfügen. Es gibt auch Multifunktionszangen für Angler, mit diesen Multiangelzangen lassen sich dünnere Durchmesser sehr gut durchtrennen. Bei den Multizangen mit Seitenschneider sitzen die Schnittflächen oft nah an dem Drehpunkt der Zange, wodurch kann nicht so viel Kraft aufgewendet werden, weshalb sich diese Seitenschneider überwiegend für kleine und mittlere Durchmesser von Schnüren sowie eher dünndrahtige Angelhaken eignen. Das Werkzeug, das nur über die Schnittfunktion verfügt, eignet sich sehr gut für starke Durchmesser von Mono, Stahl oder Fluorocarbon sowie auch zum Abknipsen dickerer Welshaken.

Stabiler Seitenschneider

Ein stabiler sehr handlicher Seitenschneider ist hier zu finden: Angelzange

Die Schnittflächen der Angelzangen gibt es in unterschiedlichen Qualitäten in der Regel bedeutet ein höherer Kaufpreis auch eine höhere Qualität und eine damit implizierte bessere und längere Schneideleistung, sowie zum Teil austauschbare Schnittflächen bei besonders hochwertigen Modellen. Die Schnittkanten der Schneider sind in verschiedenen Qualitäten zu bekommen. Als Material werden hier oft gehärteter Stahl oder auch Wolframverbindungen genutzt. Seitenschneider ermöglichen das Durchtrennen von Vorfachmaterial ohne auszufransen. Gerade für Vorfächer, die mit Mono, Stahl oder dicken Geflechten gebaut werden, ist eine saubere Schnittkante ohne Quetschung sehr wichtig. Bei dem Bau von Stahlvorfächern oder dicken Monovorfächern mit Quetschhülsen, kann eine ausgefranste oder breite Schnittkante nicht in die Hülsen passen. Monoschnüre werden sonst zu sehr gequetscht und können so ebenfalls nicht in die Hülsen passen. Bei einer schlechten Schnittkante wird das Material in die Breite gedrückt. Die Hülsen müssten dann eine Nummer größer gewählt werden, wodurch sie aber nicht mehr richtig zum Schnurdurchmesser passen und das Welsvorfach in der Klemmhülse rutschen könnte. Wenn als Vorfachmaterial Fluorocarbon gewählt wird ist eine gute Schnittkante ebenfalls wichtig.

Wie kann ich ein Welsvorfach mit Seitenschneider bauen?

Egal, ob der Welsangler ein Spinnvorfach oder ein Köderfischsystem bauen möchte, ein Seitenschneider ist ein Hilfsmittel zum Welsangeln, das für einen einfachen und schnellen Vorfachbau benötigt wird. Mit einem Schneider und einer Quetschhülsenzange lassen sich bequem solche Welsvorfächer selbst herstellen. Durch den Seitenschneider kann das Vorfachmaterial sehr genau abgetrennt werden und so durch die Klemmhülse gefädelt werden. Mit der Quetschhülsenzange kann nun das Welsvorfach in der Klemmhülse durch Druck mit der Klemmhülsenzange fixiert werden. Beim Quetschen der Klemmhülsen ist es wichtig, dass das Welsvorfach in der Hülse parallel liegt, denn ansonsten könnte es von dem Druck der Angelzange beschädigt oder geschwächt werden. Das herausstehende Vorfachmaterial sollte knapp an der Klemmhülse abgetrennt werden, denn dieser kurze Überstand kann leicht zu Verletzungen führen. Das Verletzungsrisiko kann mit Hilfe eines Schrumpfschlauches leicht verringert werden. Über die Quetschverbindung und die Schnittkante wird ein Stück Schrumpfschlauch gezogen und mit einem Feuerzeug erwärmt. Durch die Hitze, wie der Name es vermuten lässt, schrumpft der Schrumpfschlauch und legt sich ganz nah an das Vorfachmaterial an. Somit sind alle scharfen Kanten mit einer Gummischicht überzogen, was den angenehmen Nebeneffekt hat, dass sich auch beim Ausbringen der Montage kaum Verwicklungen mehr ergeben werden, da sich die Schnur nicht mehr mit dem überstehenden Schnürende verhaken kann. Ein Seitendschneider ist eine Angelzange, die auch sehr gut für den Bau eines Titanvorfaches genutzt werden kann. Titanmaterial ist sehr stabil bei relativ geringen Durchmesser. Durch die hohe Stabilität kommen andere Angelzangen oft an Ihre Grenze bei einem Titanvorfach. Der Seitenschneider durchtrennt das steife Vorfachmaterial sehr gut. Bei sehr starken Vorfachschnüren z.B. für das Wels- oder auch für das Meeresangeln sollte der Seitenschneider über einen großen Hebel verfügen. Das bedeutet, dass die Schnittflächen sehr klein sind, aber die Griffe relativ lang. So kann viel Kraft durch den großen Hebel auf einen Punkt konzentriert werden. Mit einem solchen Schneider kann auch das stärkste Mono- oder Fluorocarbonvorfach durchtrennt werden. Wichtig ist bei der Benutzung, falls man den Seitenschneider mal beim Meeresalgen einsetzen sollte, dass der Seitenschneider danach gut gepflegt wird, denn das Salzwasser greift jede Metalllegierung an und sorgt dafür, dass sich Flugrost auf dem Metall absetzt. Der Drehpunkt sollte zusätzlich geölt werden, um eine lange, saubere Funktion des Seitenschneiders zu gewährleisten.

Nach oben