Kescher - Setzkescher, Bootskescher, Unterfangkescher & Senken für Köderfische zum Wallerangeln!

Kescher - In unserem Wallershop findet ihr sehr gute Kescher für den Köderfischfang beim Wallerangeln. Wir haben tolle Unterfangkescher für verschiedene Zielfische. Mit ihnen lassen sich gehakte Fische unter anderem beim Stippen, Feedern oder Spinnfischen sehr gut Landen. Zudem führen wir sehr gute Setzkescher in unterschiedlichen Längen, Größen und Formen, die sich zum Hältern von Köderfischen eignen. Hier haben wir ebenfalls tolle Bootskescher und Bootssetzkescher. Des Weiteren haben sehr gute Senken zum Fang von Köderfischen beim Welsangeln. Bei uns im Angelshop könnt ihr sehr gute Kescher auswählen und sie auf eure Vorlieben und Bedürfnisse beim Angeln abstimmen.

Preis
EUR
EUR
Verfügbarkeit
Hersteller

Welche Kescher eignen sich zum Hältern von Köderfischen beim Wallerangeln?

Beim Welsangeln kommen häufig Fische als Köder zum Einsatz. Diese lassen sich in einem Angelkescher, dem sogenannten Setzkescher, hältern. Setzkescher gibt es in unterschiedlichen Längen und Größen. Im Schnitt weisen die Kescher eine Länge zwischen drei und sieben Metern auf. Der Durchmesser liegt meist zwischen 40 und 70cm. Das Material und die Maschenweite des Angelkeschers variieren ebenfalls je nach Modell. In regelmäßigen Abständen befinden sich integrierte Kunststoffringe am Setzkescher, damit er nicht in sich zusammenfällt. Die Kunststoffringe können rund oder eckig sein. Eckige Setzkescher liegen auch bei starker Strömung sehr gut im Wasser auf dem Grund uns rollen nicht weg. Die Kescheröffnung ist mit einem sehr robusten Ring samt eines Schraubadapters für eine Kescherstange versehen. Der Gebrauch eines Setzkeschers beim Wallerangeln kann von Land zu Land verboten sein und daher gilt es sich im Vorhinein zu erkundigen, ob ein Setzkescher verwendet werden darf.

Was ist ein Bootssetzkescher?

KescherEin Bootssetzkescher erfüllt denselben Zweck wie ein oben beschriebener Setzkescher. Er dient zum Hältern von Köderfischen, ist allerdings auf das Wallerangeln vom verankerten Boot abgestimmt. Diese Kescher weisen meist nur eine Länge von etwa 60 bis 80cm auf. Die Öffnung lässt sich oftmals mit einem Reißverschluss oder einem Zugband verschließen. Der obere Ring an der Öffnung ist oftmals ein Schwimmring. Dadurch schwimmt der Kescher an der Wasseroberfläche. Mittels eines robusten Riemens lässt sich der Kescher am Wallerboot fixieren.

Welche Netze eignen sich zum Fang von Köderfischen beim Welsangeln?

Fische gehören zur Hauptnahrung der Welse. Daher kommen beim Wallerfischen häufig Köderfische zum Einsatz. Aber mit welchem Kescher bzw. Netz lassen sich die Köderfische sehr gut fangen? Mit einer Senke kann der Köderfischfang einfach werden. Die Köderfischsenke besteht aus einem ein mal ein Meter großen Netz, das an den vier Ecken jeweils eine Öse besitzt. Das gesamte Senk-Gestell ist meist aus Metall gefertigt. An dem zentralen Senkkreuz befinden sich vier Arme mit Häkchen am Ende. Dort lassen sich jeweils die Ösen des Senknetzes einhängen, so dass das Senknetz unter dem Metallgestell gespannt ist. Die Metallarme sind flexibel und biegsam. Das Senkkreuz ist zusätzlich mit einer Metallöse ausgestattet. Hier lässt sich ein dünnes Senk-Seil montieren. Dank der Metallkonstruktion sinkt die Köderfischsenke schnell zum Gewässerboden und bleibt dort auch bei etwas Strömung liegen.

Welche Kescher kommen noch beim Wallerfischen zum Einsatz?

Beim Welsangeln kommen auch Unterfangkescher zum Einsatz. Allerdings dienen sie nicht zum Landen von Welsen, sondern zum Keschern von Köderfischen. Diese Kescher gibt es in verschiedenen Größen, Längen und Ausführungen. Der grundlegende Aufbau bleibt allerdings in der Regel gleich. Der Kescherkopf besteht aus einem runden oder dreieckigen Rahmen, an dem das Keschernetz montiert ist. Der Kescherkopf kann ein Gewinde aufweisen, mittels dem er sich auf eine Kescherstange schrauben lässt. Ebenfalls gibt es Kescherköpfe, die fest an die Kescherstange montiert sind. Hier gibt es beispielsweise Faltkescher oder Klappkescher. Die Kescherstäbe variieren ebenfalls. Hier gibt es unter anderen einteilige, zweiteilige und teleskopierbare Kescherstäbe. Welcher Unterfangkescher zum Landen der Köderfische beim Welsangeln Verwendung findet, sollte jeder Wallerangler für sich selbst entscheiden. Es empfehlen sich relativ kleine und kompakte Angelkescher, die sich sehr gut verstauen und transportieren lassen.

{ "@context": "https://schema.org", "@type": "FAQPage", "mainEntity": [{ "@type": "Question", "name": "Welche Kescher eignen sich zum Hältern von Köderfischen beim Wallerangeln?", "acceptedAnswer": { "@type": "Answer", "text": "Beim Welsangeln kommen häufig Fische als Köder zum Einsatz. Diese lassen sich in einem Angelkescher, dem sogenannten Setzkescher, hältern. Setzkescher gibt es in unterschiedlichen Längen und Größen. Im Schnitt weisen die Kescher eine Länge zwischen drei und sieben Metern auf. Der Durchmesser liegt meist zwischen 40 und 70cm. Das Material und die Maschenweite des Angelkeschers variieren ebenfalls je nach Modell. In regelmäßigen Abständen befinden sich integrierte Kunststoffringe am Setzkescher, damit er nicht in sich zusammenfällt. Die Kunststoffringe können rund oder eckig sein. Eckige Setzkescher liegen auch bei starker Strömung sehr gut im Wasser auf dem Grund uns rollen nicht weg. Die Kescheröffnung ist mit einem sehr robusten Ring samt eines Schraubadapters für eine Kescherstange versehen. Der Gebrauch eines Setzkeschers beim Wallerangeln kann von Land zu Land verboten sein und daher gilt es sich im Vorhinein zu erkundigen, ob ein Setzkescher verwendet werden darf." } },{ "@type": "Question", "name": "Was ist ein Bootssetzkescher?", "acceptedAnswer": { "@type": "Answer", "text": "Ein Bootssetzkescher erfüllt denselben Zweck wie ein oben beschriebener Setzkescher. Er dient zum Hältern von Köderfischen, ist allerdings auf das Wallerangeln vom verankerten Boot abgestimmt. Diese Kescher weisen meist nur eine Länge von etwa 60 bis 80cm auf. Die Öffnung lässt sich oftmals mit einem Reißverschluss oder einem Zugband verschließen. Der obere Ring an der Öffnung ist oftmals ein Schwimmring. Dadurch schwimmt der Kescher an der Wasseroberfläche. Mittels eines robusten Riemens lässt sich der Kescher am Wallerboot fixieren." } },{ "@type": "Question", "name": "Welche Netze eignen sich zum Fang von Köderfischen beim Welsangeln?", "acceptedAnswer": { "@type": "Answer", "text": "Fische gehören zur Hauptnahrung der Welse. Daher kommen beim Wallerfischen häufig Köderfische zum Einsatz. Aber mit welchem Kescher bzw. Netz lassen sich die Köderfische sehr gut fangen? Mit einer Senke kann der Köderfischfang einfach werden. Die Köderfischsenke besteht aus einem ein mal ein Meter großen Netz, das an den vier Ecken jeweils eine Öse besitzt. Das gesamte Senk-Gestell ist meist aus Metall gefertigt. An dem zentralen Senkkreuz befinden sich vier Arme mit Häkchen am Ende. Dort lassen sich jeweils die Ösen des Senknetzes einhängen, so dass das Senknetz unter dem Metallgestell gespannt ist. Die Metallarme sind flexibel und biegsam. Das Senkkreuz ist zusätzlich mit einer Metallöse ausgestattet. Hier lässt sich ein dünnes Senk-Seil montieren. Dank der Metallkonstruktion sinkt die Köderfischsenke schnell zum Gewässerboden und bleibt dort auch bei etwas Strömung liegen." } },{ "@type": "Question", "name": "Welche Kescher kommen noch beim Wallerfischen zum Einsatz?", "acceptedAnswer": { "@type": "Answer", "text": "Beim Welsangeln kommen auch Unterfangkescher zum Einsatz. Allerdings dienen sie nicht zum Landen von Welsen, sondern zum Keschern von Köderfischen. Diese Kescher gibt es in verschiedenen Größen, Längen und Ausführungen. Der grundlegende Aufbau bleibt allerdings in der Regel gleich. Der Kescherkopf besteht aus einem runden oder dreieckigen Rahmen, an dem das Keschernetz montiert ist. Der Kescherkopf kann ein Gewinde aufweisen, mittels dem er sich auf eine Kescherstange schrauben lässt. Ebenfalls gibt es Kescherköpfe, die fest an die Kescherstange montiert sind. Hier gibt es beispielsweise Faltkescher oder Klappkescher. Die Kescherstäbe variieren ebenfalls. Hier gibt es unter anderen einteilige, zweiteilige und teleskopierbare Kescherstäbe. Welcher Unterfangkescher zum Landen der Köderfische beim Welsangeln Verwendung findet, sollte jeder Wallerangler für sich selbst entscheiden. Es empfehlen sich relativ kleine und kompakte Angelkescher, die sich sehr gut verstauen und transportieren lassen." } }] }