Wallerangeln Blog

Angelset Waller

16.03.2018 12:49 von Teamangler

Angelset Waller zum Wallerangeln

Worauf gilt es bei einem Angelset Waller zu achten?

Angelset Waller - Der Wels ist unser größter einheimische Raubfisch. Er kann mehr als 100kg Gewicht auf die Waage bringen und dabei mehr als 2,50m lang sein. Diese Körpermasse gepaart mit seinem kraftvollen Körperbau macht sich der Fisch im Drill zu Nutze. Dadurch entsteht beim Kampf mit einem Großwels ein Drill auf Biegen und Brechen, der dem Wallergerät alles abverlangt. Daher sollte man bei der Zusammenstellung von einem Angelset Waller sehr großen Wert auf die einzelnen Komponenten legen. Es gilt Wallertackle zu verwenden, das auf das Wallerangeln ausgelegt ist. Andernfalls können Rutenbrüche und Rollenschäden die Folge sein. Wallerruten und Wallerrollen, die auf das Wallerangeln ausgelegt sind, sollten den Belastungen beim Wallerfischen selbst sowie den Drill mit einem kampfstarken Fisch standhalten. Neben Welsrute und Welsrolle sollten auch die Wallerschnüre sowie das Angelzubehör auf das Welsangeln ausgelegt sein. Die beste Welsmontage ist schließlich nur so stark, wie ihr schwächstes Glied.

Warum ist der Kauf von einem Angelset Waller empfehlenswert?

Es gibt Angelcombos zu kaufen, die aus einer Wallerrute und einer Wallerrolle bestehen. Der Vorteil bei einem solchen Angelset Waller liegt darin, dass die Einzelteile aufeinander abgestimmt sind und sehr gut miteinander harmonieren. Zudem sind die Angelrute und die Angelrolle auf das Welsangeln ausgelegt, so dass das Angelgerät den Belastungen beim Wallerfischen standhält. Gerade Walleranfänger wissen meist nicht so recht, welche Wallerrute oder Wallerrolle für die jeweilige Angelmethode auf Wels geeignet ist. Ein Angelset Waller gibt es aus verschiedenen Ruten sowie Rollen Kombinationen, wodurch sie für unterschiedliche Angelarten geeignet sind. Somit lässt sich beispielsweise ein Angelset Waller zum Angeln mit der Bojenmontage, Unterwasserposenmontage, zum Abspannen und Long-Range-Fischen auswählen. Aber auch zum aktiven Wallerfischen gibt es tolle Wallersets. Hier lässt sich wiederum ein Angelset Waller zum Spinnfischen, Vertikalangeln und Klopfen auf Wels auswählen.

Gute Angelsets zum Wallerangeln findet ihr hier: Angelset Waller

Welche Merkmale weist ein Angelset Waller zum passiven Wallerangeln auf?

Angelset WallerEin Angleset Waller zum passiven Wallerangeln sollte man auf die jeweilige Angelmethode abstimmen. Beim Bojenfischen und Long-Range-Fischen sowie beim Abspannen an Bäumen, Ästen und anderen Hindernissen ist eine Wallerrute zwischen 3m und 3,40m empfehlenswert. Umso größer die Entfernung zum Köder ist, desto länger sollte die Angelrute ausfallen. Zudem sollte ein kraftvolles Rückgrat vorhanden sein, damit man letztendlich die gesamte Wallerschnur nach dem Auslegen durchspannen kann. Beim Angeln mit der Unterwasserposenmontage reichen in der Regel Welsruten von 2,40m bis 2,70m vollkommen aus. Schließlich durchkreuzt die Wallerschnur früher oder später sowieso das Wasser. Als Wallerrolle kommen bei sämtlichen Angelmethoden die gleichen Modelle in Frage. Sie sollte eine stabile Rollenachse, ein robustes Getriebe und ein gut funktionierendes Bremssystem aufweisen. Zudem sollte eine große Schnurfassung vorhanden sein, die mindestens 250m einer guten Wallerschnur aufnimmt.

Worauf gilt es bei einem Angelset Waller für das aktive Welsangeln zu achten?

Beim Spinnfischen, Vertikalangeln und Klopfen auf Wels fallen die Wallerrollen und Wallerruten etwas kleiner und leichter aus. Dadurch ist ein nahezu ermüdungsfreies Fischen über Stunden möglich. Trotzdem sollte das Angelset Waller genauso robust ausfallen, wie beim passiven Wallerangeln. Schließlich erfolgt der Wallerbiss oftmals in unmittelbarer Nähe zum Angler und die Fluchten übertragen sich sofort auf das Wallertackle. Die Angelruten sollten daher robust ausfallen und eine gute Aktion mitbringen, wodurch die Fluchten sehr gut abgefedert werden. Ähnlich sieht es bei der Welsrolle aus. Sie ist vergleichsweise klein und muss dennoch die starken Belastungen im Wallerdrill wegstecken. Daher sind wiederum eine robuste Achse und ein stabiles Getriebe gefragt. Die Rollenbremse ist hierbei ein sehr wichtiger Bestandteil. Sie sollte sehr gut funktionieren und die Angelschnur ohne zu ruckeln und haken freigeben, wenn der Wels zu einer starken Flucht ansetzt. Andernfalls ist ein Fischverlust oder Materialschaden wahrscheinlich.

Beitrag lesen »

Black Cat Inliner

26.09.2016 17:54 von Teamangler

Black Cat Inliner zum Wallerangeln

Black Cat Inliner - Eine Inliner Rute wird in der Regel beim aktiven Wallerangeln, wie zum Beispiel dem Klopfen oder Vertikalangeln, verwendet. Die Besonderheit einer Inliner Rute liegt in der Schnurführung, denn eine solche Wallerrute weist keine Beringung auf und wird sozusagen durch den Blank geführt. Black Cat Inliner Wallerruten sind auf die Bedürfnisse des aktiven Wallerangelns ausgelegt und aufgrund ihrer sehr guten Qualität lassen sich problemlos Großwelse ausdrillen. Der Vorteile von Inliner Wallerruten liegen unter anderem in ihrer nahezu unzerstörbaren Aktion sowie der Verwicklungsgefahr, die aufgrund der fehlenden Ringe nahezu ausgeschlossen werden kann. In unserem Wallershop führen wir diverse Black Cat Wallerruten, worunter auch Black Cat Inliner für das Aktivfischen auf Wels zu finden.

Black Cat Inliner zum aktiven Angeln auf Wels!

Black Cat Inliner - Was ist eine Inliner Wallerrute?

Black Cat Inliner - Eine solche Wallerrute besitzt eine ganz spezielle Konstruktion, denn bei ihr fehlt die Beringung und die Hauptschnur verläuft fast durch den gesamten Blank. Im unteren Bereich des Rutenblanks bzw. kurz über dem Rutengriff befindet sich ein Schnurführungskanal, durch den die Hauptschnur gefädelt wird, bis sie oben aus der Rutenspitze wieder hervor kommt. Da das durchfädeln einer geflochtenen Schnur problematisch werden könnte, ist bei den meisten Inliner Ruten von Black Cat ein sogenannter "Einfädler" dabei, mit dem das Durchziehen der Schnur zur Leichtigkeit wird. Dieser Einfädler besteht meistens aus einem langen Stück Draht, der flexibel ist und an einem Ende eine Schlaufe für die Hauptschnur aufweist und durch die komplette Inliner Rute gezogen werden kann. Ihr Haupteinsatzgebiet liegt im aktiven Wallerangeln, wie hauptsächlich beim Klopfen oder Vertikalangeln. Weiterhin lässt sie sich allerdings auch beim Jiggen sehr gut einsetzen, da man mit einer solchen Inliner Rute jederzeit einen enorm hohen Köderkontakt besitzt, die Köderführung dadurch besser wird und jeder kleinste Zupfer sofort übertragen wird.

Black Cat Inliner - Was sind die wichtigsten Vorteile einer Inliner Wallerrute?

1.) Black Cat Inliner - sehr gute Aktion

Eine Black Cat Inliner besitzt eine durchgehende und fast unzerstörbare Aktion. Das liegt daran, dass die einzelnen Ringe fehlen, die bei solchen feinen Wallerruten Einfluss auf die Aktion nehmen können. Die Schnur verläuft im gesamten durch den Rutenblank, so dass eine solche Rute ihre gesamte Aktion ausspielen kann.

2.) Black Cat Inliner - Verwicklungsgefahr gleich null

Aufgrund der fehlenden Ringe bei einer Black Cat Inliner gehören Verwicklungen der Vergangenheit an, da es keine Möglichkeit gibt, dass die Schnur sich irgendwo drumwickeln kann. So sind Stressmomente ausgeschlossen, wo sich kurz nach dem Biss die Rutenspitze verdreht oder eine Schnurschlaufe um einen Ring legen könnte.

3.) Black Cat Inliner - bessere Bisserkennung

Oftmals wird beim Klopfen oder Vertikalangeln die Schnur in der Hand gehalten und so der Anhieb gesetzt, bevor zur Rute gegriffen wird. Allerdings gibt es Wallerangler, die lieber die gesamte Köderführung über die Rute machen und diese besitzen mit einer Black Cat Inliner einer sehr gute Bisserkennung, da die Bisse oft zaghaft anstatt knüppelhart kommen. Da die Schnur durch den gesamten Blank verläuft, wird einem jede Vibration umgehend bis zum Rutengriff übertragen und jeder noch so kleinste Anfasser wird sofort bemerkt.

Black Cat Inliner in bewährter Black Cat Qualität!

Wie auch bei allen anderen Black Cat Wallerruten, sind natürlich auch die Black Cat Inliner von sehr guter Qualität und wurden über einen langen Zeitraum getestet. Trotz ihrer relativ weichen Aktion bieten sie ein starkes Rückgrat, damit auch Großwelse sicher gelandet werden können. Der Blank ist robust und aus einem stabilen Material gefertigt, so dass man von einer solchen Rute bei normalen Gebrauch lange etwas hat. Weiterhin sind diese Aktivruten "sehr leicht" gehalten, was bedeutet, dass sie ein geringes Eigengewicht mit sich bringen, wodurch ein Ermüdungsfreies Fischen über Stunden gewährleistet wird.

Black Cat Inliner - Sind solche speziellen Wallerruten auch für Anfänger geeignet?

Die Antwort ist ganz klar ja und eigentlich ist eine Black Cat Inliner für Anfänger noch besser geeignet, als eine herkömmliche Aktivrute. Beißt ein Wels, kann ganz schnell Hektik oder ähnliches aufkommen, wo man sich im Handumdrehen in einer Stresssituation befindet. In einer solchen Phase können einem Anfänger ganz schnell Fehler unterlaufen, die bei einer Inliner auf ein Minimum reduziert werden. Das liegt ganz einfach daran, dass die Hauptschnur vollkommen sicher und stramm durch den Blank verläuft und somit eine Verhedderung ausgeschlossen werden kann.

Die Black Cat Ruten findet ihr unter: https://www.wallerangeln.de/black-cat-ruten/

Beitrag lesen »
Nach oben