Wallerangeln Blog

Welsangeln mit Grundeln

15.04.2019 18:29 von Teamangler

Welsangeln mit Grundeln

Welsangeln mit Grundeln - Während Aal-, Weißfisch- und ein Teil der Raubfischangler durch die Grundelplage in den Wahnsinn getrieben werden, haben sich für die Wallergemeinde völlig neue Möglichkeiten ergeben. Der Wels hat sich sofort auf die neue Nahrungsquelle eingestellt und sie problemlos angenommen. Grundeln sind leicht und in Massen zu beschaffen, so dass immer Köder am Wasser vorhanden sind. Beim Welsangeln mit Grundeln kann nahezu jede Wallermontage, in Form von Grund- und Posenmontagen, verwendet werden. Die Grundeln werden an einem Wallervorfach, bestehend aus Drilling samt Einzelhaken, per Maulköderung fixiert, wobei meistens nicht mehr als zehn Grundel auf das Wallervorfach passen. Dafür hat Black Cat mit dem Goby Rig ein Wallervorfach auf den Markt gebracht, dass für das Welsangeln mit Grundeln entworfen wurde. In unserem Wallershop führen wir, neben Wallerruten und Wallerrollen, alles, was beim Welsangeln mit Grundeln benötigt wird.    

Welsangeln mit Grundeln - Warum mit Grundeln auf Wallerangeln?

Welsangeln mit Grundeln - Wer kennt sie nicht, die kleinen Quälgeister, die Aal-, Feeder- und Raubfischangler in den Wahnsinn treiben? Grundeln, sie sind in vielen Gewässern Europas in den letzten Jahren regelrecht zu einer Plage geworden, wobei hauptsächlich die Flüsse von den Massenaufkommen dieser Fischart betroffen sind. Frei nach dem Motto Des einen Leid ist des anderen Freud, können wir Wallerangler von der Grundelplage profitieren, denn zum einen sind die Grundeln problemlos sowie in Massen zu beschaffen und zum anderen hat der Wels diese leichte Beute sehr gerne angenommen. Die Waller müssen nicht mehr lange auf Beutezug gehen und zusätzlich noch wertvolle Energie verbrauchen, um einem quirligen Fisch hinter zu jagen, sondern um es krass auszudrücken, können sie nur noch mit geschlossenen Maul schwimmen, damit sie an den Grundeln nicht ersticken. Welsangeln mit Grundeln hat für die Wallerangler völlig neue Möglichkeiten erschlossen, denn mit diesem Köder kann völlig legal und erfolgsversprechend gefischt werden, da die Welse auch tote Grundeln zum Fressen gern haben.  

Welsangeln mit Grundeln - Welche Wallermontagen sind empfehlenswert?

Beim Welsangeln mit Grundeln kann nahezu jede Wallermontage verwendet werden, egal ob es sich um eine Grund- oder Posenmontage handelt. Wird sich für eine Grundmontage entschieden, sollte diese mit einer U-Pose versehen werden, so dass die Grundeln einen bestimmten Abstand zum Gewässergrund einhalten und ein attraktives Spiel in der Strömung abgeben können. Beim Fischen mit einer Posenmontage kann zum Beispiel eine Bojenmontage sowie jede andere Abrissmontage verwendet werden. Eine normale Posenmontage ist zudem auch oftmals sehr erfolgsversprechend, die beim Welsangeln mit Grundeln vom Buhnenkopf die Strömungskante entlang treiben gelassen wird. Hier bieten sich weiterhin Buhnenfelder an, die in der Regel eine Kehrströmung aufweisen, so dass das Grundelvorfach nonstop im Kreis treibt. 

Welsangeln mit Grundeln - Wie werden Grundeln beim Wallerangeln angeködert?

Beim Welsangeln mit Grundeln kann ein ganz normales Wallervorfach, bestehend aus einem Drilling in Kombination mit einem Einzelhaken, verwendet werden. Hier ist es ganz egal, ob es sich um eine Grund- oder Posenmontage handelt. Beide Haken werden schließlich mit Grundeln gefüllt, die per Maulköderung angebracht werden. Im Schnitt passen ungefähr zehn Grundeln auf ein solches System. Allerdings gibt es beispielsweise von Black Cat das sogenannte Goby Rig, das für den Einsatz mit Grundeln entworfen wurde. Hier befindet sich jeweils unter den Haken eine große Schlinge, die komplett mit Grundeln gefüllt werden kann, so dass ein Bündel voller Grundeln entsteht, dem kaum ein Wels widerstehen kann. Zusätzlich halten die Grundeln an diesem System besser und können beispielsweise nicht von der Montage durch starke Strömung heruntergerissen werden. Weiterhin sind die Haken völlig frei, so dass beim Wallerangeln mit Grundeln ein besserer Selbsthakeffekt entsteht, wenn ein Waller beißt.

Welsangeln mit Grundeln - Wie groß sind die zu erwartenden Welse?

Welsangeln mit Grundeln - Welse aller Größenklassen haben sich auf die neue Nahrungsquelle eingestellt, so dass kleine Welse von nicht mal einem Meter Länge sowie große Welse von über 100kg den Köder nehmen können. Umso mehr Grundeln am Wallervorfach angeboten werden, desto größer ist natürlich die Chance auf einen Großwels, da dieser in einem großen Grundelbündel einfache und proteinhaltige Nahrung vorfindet.

Passendendes Zubehör für Welsmontagen findest du hier: Wallermontage

Beitrag lesen »

Wallerangeln mit Wurm

13.03.2019 18:17 von Teamangler

Wallerangeln mit Wurm

Wallerangeln mit Wurm - Das Tauwurmbündel ist einer der beliebtesten Wallerköder an heimischen Gewässern, da mit ihm legal in Deutschland auf Wels gefischt werden kann. Tagtäglich gehen neue Fangmeldungen von großen Welsen ein, die auf diesen attraktiven Köder gebissen haben. Beim Wallerangeln mit Wurm lassen sich sämtliche Wallermontagen einsetzen, wie beispielsweise die Unterwasserposenmontage oder eine einfache Posenmontage sowie die Bojenmontage oder jegliche Abrissmontage befestigt an Bäumen, Ästen oder Sträuchern. Zusätzlich ist das Wallerangeln mit Wurm in Kombination mit dem Klopfen auf Waller äußerst beliebt, denn ein Tauwurmbündel ist hier der erfolgversprechendste Wallerköder. In unserem Wallershop haben wir fertig gebundene Wallervorfächer sowie sämtliches Wallerzubehör, mit dem sich verschiedene Wallermontagen binden lassen, so dass zielsicher das Wallerangeln mit Wurm betrieben werden kann.   

Wallerangeln mit Wurm - Warum sind Würmer beim Wallerangeln empfehlenswert?

Wallerangeln mit Wurm - Der Wurm ist einer der besten Wallerköder und durch ihn gehen in Deutschland fast tagtäglich neue Fangmeldungen ein. Es sind nicht nur kleine Welse, die auf Würmer beißen, sondern immer wieder haben Großwelse diesen Leckerbissen zum Fressen gern. Allerdings ist es wichtig, wie dieser Köder präsentiert wird, denn es sollte nicht nur ein Wurm verwendet werden, sondern ein ganzes Tauwurmbündel bestehend aus 15 bis 25 Tauwürmern. Dadurch entsteht ein maulgerechter Happen für den Wels und es entfaltet sich eine große Duftwolke unter Wasser, die den Waller zum Köder lockt. Ein Tauwurmbündel ist besonders beim Welsangeln in Deutschland ein gern verwendeter Köder, da mit ihm legal und erfolgsversprechend auf Waller gefischt werden kann. Weiterhin lässt sich das Tauwurmbündel an sämtlichen Wallermontagen sehr gut anbieten und auch beim Klopfen mit dem Wallerholz ist dieser Köder oftmals die erste Wahl.

Wallerangeln mit Wurm - Ist es sinnvoll ein Tauwurmbündel mit einer U-Pose zu präsentieren?

Beim Wallerangeln mit Wurm in Flüssen ist die Unterwasserposenmontage die wohl beste Wallermontage für ein Tauwurmbündel. Durch die Strömung streckt sich das Vorfach in einem schrägen Winkel und die Tauwürmer geben ein verführerisches Spiel ab, dem ein hungriger Wels kaum widerstehen kann. Weiterhin entsteht hinter dem Köder eine langgezogene Duftspur, durch diese die Waller aus einer großen Entfernung angelockt werden können. Allerdings gilt es die U-Pose auf die Menge bzw. das Gewicht der Tauwürmer abzustimmen, so dass sie den Köder einen entsprechenden Auftrieb verleiht. Ein am Grund liegendes Tauwurmbündel würde von den Welsen weitestgehend ignoriert werden und zudem gibt es sämtliche Fischarten, die am Grund den Haken blank fressen würden.

Wallerangeln mit Wurm - Wie wird ein Tauwurmbündel an der Posenmontage präsentiert?

Beim Wallerangeln mit Tauwurm lassen sich diverse Posenmontagen einsetzen. Hier kann beispielsweise die Bojenmontage oder eine Abrissmontage befestigt an Bäumen, Sträuchern oder Ästen gewählt werden. Allerdings lässt sich das Tauwurmbündel zusätzlich ganz einfach an einer Posenmontage anbieten, die von Buhnenköpfen an der Strömungskante oder in der Kehrströmung treiben gelassen wird. Weiterhin bietet sich das Wallerangeln mit Wurm in Kombination mit einer Posenmontage auch für das Angeln in Stillgewässern an, wo nur eine extrem langsame Drift herrscht. Das Tauwurmbündel sollte mindestens einen Meter über dem Gewässergrund angeboten werden und kann wahlweise bis dicht unter der Wasseroberfläche präsentiert werden

Wallerangeln mit Wurm - Macht aktives Angeln auf Wels mit einem Tauwurmbündel Sinn?

Wallerangeln mit Wurm - Das Tauwurmbündel wird auch beim aktiven Wallerangeln sehr gerne verwendet und ist beim Klopfen mit dem Wallerholz der Welsköder Nummer eins. Hier werden meistens weniger Würmer als beim passiven Wallerangeln verwendet und das Tauwurmbündel besteht oftmals nur aus bis zu zehn Tauwürmern, wobei es jedem selbst überlassen ist, wie viele Würmer letztendlich angeboten werden. An einer Klopfmontage wird das Tauwurmbündel bis zum Mittelwasser herabgelassen und mit dem Klopfen begonnen. Auf dem Echolot lässt sich sehr schnell erkennen, wann ein Wels zu den Tauwürmern aufsteigt. Das Wallerangeln mit Wurm in Kombination mit dem Klopfen ist ein sehr spannendes Angeln, da die Welse ohne zu beißen wieder abtauchen oder sie ganz einfach Wurm für Wurm vom Haken ziehen, ohne dass der Angler einen Biss bemerkt. Zu anderen Zeiten fackeln die Welse nicht lange und schlagen voll ein, so dass dieses Wallerangeln mit Wurm von Spannung geprägt ist.

Zubehör & Montagen zum Wallerangeln mit Wurm findest du hier: Wallermontage

Beitrag lesen »

Wallerangeln auf große Welse

15.06.2018 09:33 von Teamangler

Wallerangeln auf große Welse in Flüssen

Lässt sich das Wallerangeln auf große Welse gezielt ausüben?

Wallerangeln auf große Welse - Das Angeln auf Großwelse muss kein Glücksspiel sein. In verschiedenen Gewässern und bei unterschiedlichen Angelbedingungen lassen sich die kapitalen Waller gezielt überlisten. Natürlich bleibt es auch hier nicht aus, dass mal ein kleiner Bartelträger den Köder nimmt. Dafür lassen sich die Chancen auf einen Ausnahmefisch trotzdem steigern. Hierzu sollte man sich in die Fische hineinversetzen. Hindernisse im Wasser sind oftmals ein Anzeichen für einen Großwels. Ein versunkener Baum stellt häufig das Wohnzimmer eines solchen Kolosses dar. Hier gilt es ihn zu beangeln. Der Köder muss so nahe wie möglich an dem Unterstand präsentiert werden, um gute Chancen auf den Biss zu haben. Aber nicht nur Hindernisse sind ein Anhaltspunkt, sondern auch bei Niedrigwasser können die großen Fische beispielsweise häufig ausgemacht werden. Wer es auf die Großen abgesehen hat, der sollte sich ein paar Tage Zeit nehmen und das Gewässer genauestens mit dem Echolot erkunden.

Gutes Wallerzubehör zum Wallerangeln auf große Welse findet ihr hier: Wallerzubehör

Wo halten sich die Großwelse bei Niedrigwasser auf?

Wallerangeln auf große WelseErhält der Sommer Einzug ins Land und die Temperaturen schnellen nach oben, so sinkt oftmals der Pegel der Flüsse. Die Uferbereiche und somit die Unterstände der Großwelse liegen plötzlich frei. Jetzt sollte man beim Großfischangeln nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Ganz im Gegenteil. Die Wassertemperaturen sind mittlerweile stark angestiegen und die Strömung ist schwächer geworden. Während die kleinen Welse trotzdem häufig in Ufernähe zu finden sind und Jagd nach den Brutfischen machen, ziehen sich die kapitalen Exemplare etwas zurück. Sie suchen Bereiche auf, wo die Strömung noch stärker ist. Stark abfallende Kanten mit tiefen Bereichen sind jetzt Spots, die in unser Hauptaugenmerk beim Wallerangeln auf große Welse rücken. Diese liegen meist in Strömungsbereichen, wo die Riesen vergleichsweise viel Sauerstoff vorfinden. Das Wallerangeln auf große Welse ist jetzt recht einfach und mit der Unterwasserposenmontage und geeigneten Hotspots lassen sich die Großwelse meist selektieren.

Wo stehen die Chancen auf kapitale Waller bei normalem Wasserstand gut?

Während der meisten Phasen herrscht oftmals ein normaler Wasserstand. Auch hier lassen sich die Chancen auf einen Biss beim Wallerangeln auf große Welse über die Wahl des Angelplatzes steigern. Gerade Buhnenbereiche sind an Flüssen sehr gute Angelstellen. Hier sollte man die tiefsten Buhnen für die Angelsession auswählen. Erfahrungsgemäß ist dies oftmals die erste oder letzte Buhne an Strecken mit vielen Buhnenfeldern. In den Buhnenfeldern selbst treiben viele halbstarke Welse ihr Unwesen. Die großen Fische lauern meist etwas weiter draußen. Am Buhnenkopf ist die Strömungskante optisch sehr gut zu erkennen, die als Anhaltspunkt dient. Es gilt von dieser Linie die nächste Kante Richtung Flussmitte mittels des Echolotes zu finden. Meist ist sie nicht weit von der Strömungskante entfernt. Zudem ist hier keine steil abfallende Kante notwendig, sondern es reichen kleine Kantenverläufe von 20cm vollkommen aus. An solchen Spots stehen die Chancen beim Wallerangeln auf große Welse sehr gut.

Ist die Ködergröße ausschlaggebend zum Wallerangeln auf große Welse?

Der Wels ist unser größter einheimische Raubfisch. Dass bedeutet aber nicht gleich, dass dementsprechend auch ein großer Köder für den Erfolg ausschlaggebend ist. Natürlich fallen die Köder meist größer aus, als beispielsweise beim Hechtangeln. Trotzdem ist keine Brasse von 2 bis 3kg das Erfolgsrezept beim Wallerangeln auf große Welse. Ganz im Gegenteil, denn häufig sind es kleinere Köderfische, die den Ausnahmefisch an den Haken bringen. Köderfische in der Größe einer Satzforelle sind häufig eine gute Wahl. Zudem ist die Fischart oftmals entscheidender, als die Ködergröße. Rapfen und Alande sind hier beispielsweise sehr gute Köder, bei denen gerade die Großwelse nicht nein sagen können. Zudem gehört das sogenannte Double oder Triple zu meinen bevorzugten Welsködern beim Wallerangeln auf große Welse. Hierbei befinden sich entweder zwei oder drei handlange Köderfische an einem Wallersystem, die jeweils an einem separaten Wallerhaken übereinander per Maulköderung angebracht werden.

Beitrag lesen »

Wallerangeln mit Boilies

27.04.2018 08:21 von Teamangler

Wallerangeln mit Boilies

Wie lässt sich der Köder beim Angeln mit Boilies erfolgversprechend präsentieren?

Wallerangeln mit Boilies - Wer das Boilieangeln auf Wels betreiben möchte, der sollte ein geeignetes Wallervorfach wählen. Die Wallerboilies lassen sich mit einer Haarmontage präsentieren, wie es auch beim Karpfenangeln der Fall ist. Der Unterschied liegt darin, dass das Angelzubehör beim Wallerangeln mit Boilies robuster ausfällt. Es sollte nur Material verwendet werden, das auf das Welsangeln ausgelegt ist. Als Vorfachschnur empfiehlt sich ein geflochtenes Vorfachmaterial mit einer Tragkraft von bis zu 100kg. Diese Vorfachschnur bietet eine hohe Abriebfestigkeit gegen die harten Zahnplatten des Wallers. Das Wallervorfach lässt sich nun mit einem Wallerhaken versehen, den man mittels dem no knot anbindet. Hierbei gilt es darauf zu achten, dass man das Haar so lang lässt, dass sich später mehrere Boilies aufziehen lassen. Als Wallerhaken sind Circle Hooks empfehlenswert. Diese drehen sich bereits bei wenig Druck in das Wallermaul, so dass ein guter Selbsthakeffekt entsteht.

Welche Montage eignet sich zum Welsangeln mit Boilies?

Die Welsmontage zum Wallerangeln mit Boilies ähnelt wiederum einer Karpfenmontage. Ein Sea Boom auf der Hauptschnur dient zur Aufnahme eines Wallerbleies. Dieses Gewicht sollte mindestens 250g aufweisen, damit ein guter Selbsthakeffekt entstehen kann. Daher sollte man vor den Sea Boom ein bis zwei Gummistopper setzen, damit der Wels nach dem Biss unmittelbar mit dem Bleigewicht in Kontakt gerät. Nach dem Boom sorgt eine Gummiperle für den Schutz des Wirbelknotens, damit dieser nicht beschädigt wird. Anschließend folgt ein Wallerwirbel. Hier lässt sich ein Kugellagerwirbel bzw. ein Tönnchenwirbel montieren, in den man das Haarvorfach knoten. Als Alternative bieten sich Karabinerwirbel an. Hier lässt sich das Wallervorfach einhängen und schnell austauschen. Zu guter Letzt muss lediglich der Boilieköder auf das Haarvorfach gefädelt werden und die Wallermontage zum Wallerangeln mit Boilies ist einsatzbereit.

Gute Wallermontagen zum Wallerangeln mit Boilies findet ihr hier: Wallermontagen

An welchen Gewässern ist das Wallerangeln mit Boilies sinnvoll?

Wallerangeln mit BoiliesDas Wallerangeln mit Boilies lässt sich sowohl an Teichen und Seen als auch an Fließgewässern ausüben. Allerdings kennen die Welse die Nahrungsquelle aus natürlicher Sicht nicht. Daher sollten die Welse über einen langen Zeitraum mit Boilies in Kontakt kommen, so dass sie die Boilies als einfach zu beschaffene Nahrung annehmen. Daher sind Gewässer zum Boilieangeln auf Wels sehr gut geeignet, an denen es viele Karpfenangler gibt. Durch deren Futteraktionen mit verschiedenen Boiliesorten, sind auch die Welse auf die Murmeln aufmerksam geworden. Hier genügt es in der Regel am Angeltag an den Wallermontagen mit Boilies anzufüttern. Fischt man an einem Gewässer, wo es kaum oder keine Karpfenangler gibt, so sollte man über einen regelmäßigen Zeitraum Boilies an denselben Stellen anfüttern. Es kommt der Tag, wo die Welse die Boilies probieren und im Nachhinein immer wieder diese Bereiche absuchen. Zudem haben die Bartelträger dort noch keine schlechten Erfahrungen mit Boilies gemacht, so dass die Erfolgschancen sehr gut stehen.

Welche Boiliesorten sind zum Wallerangeln mit Boilies geeignet?

Es gibt große Wallerboilies mit einem Durchmesser von 30mm bis 40mm zu kaufen. Diese sind allerdings zum Wallerangeln mit Boilies nicht grundlegend notwendig. Normale Karpfenboilies von 20mm bis 24mm reichen meist vollkommen aus. Viel wichtiger als die Größe ist das Aroma des Köders. Hier gilt es Boiliesorten zu wählen, die ähnlich wie die Hauptnahrungsquelle der Welse duften. Da die Nahrung der Welse größtenteils aus Fisch besteht, sind Fischboilies eine gute Wahl. Zudem eignen sich Boilies mit Muschelaroma sowie Krebsarome bis hin zu Blut- und Leberduftstoffen. Zudem lässt sich der Köder beim Wallerangeln mit Boilies tunen. Dips und Lockstoffe sorgen dafür, dass der Köder unter Wasser eine große Duftwolke entfalten kann. Der Fischlockstoff sollte eine dickflüssige Konsistenz aufweisen, damit er lange am Köder haftet und über einen langen Zeitraum arbeiten kann.

Beitrag lesen »

Blutegel zum Angeln kaufen

30.03.2018 13:30 von Teamangler

Blutegel zum Angeln kaufen

Blutegel zum Angen kaufen - das Angeln mit lebenden Köderfischen ist in Deutschland verboten. Besonders beim Welsangeln macht sich dies negativ bemerkbar. Hier ist der Angler gezwungen nach Alternativen Ausschau zu halten, wenn er konstant effizient angeln will. In diesem Moment rücken die Blutegel in den Fokus. Aber warum? Was zeichnet sie aus? Wie setzt man sie ein und vor allem, wo kann man Blutegel zum Angeln kaufen? Die Antworten auf all diese Fragen haben wir in den folgenden Zeilen zusammengetragen.

Blutegel zum Angeln kaufen - wo kann man sie kaufen?

Früher konnte man Blutegel fast ausschließlich nur in Apotheken kaufen, wo sie zu medizienischen Zwecken zum Verkauf angeboten wurden. Die Preise für diese Blutegel waren und sind allerdings sehr hoch, sodass es dauerhaft nicht möglich war mit Blutegeln zu angeln, ohne ein großes Loch in der Geldbörse zu erzeugen. Das Interesse der Welsangler flachte ab, der Blutegel verschwand aus dem Kreis der typischen Welsköder. Seit einiger Zeit wurden nun allerdings neue Bezugsquellen aufgetan. Es gibt mittlerweile die Möglichkeit, dass man im Internet Blutegel zum Angeln kaufen kann, denn verschiedene Anbieter haben sie in ihr Sortiment aufgenommen. Die Preise liegen deutlich unter denen, die noch aus früheren Tagen bekannt sind und somit steht jedem, der Blutegel zum Angeln kaufen will, nichts mehr im Weg. Die Blutegel kommen per Mausklick bequem nach Hause in den Briefkasten und sind dann sofort bereit für den Einsatz.

Blutegel zum Angeln kaufen - was kosten sie?

Wer Blutegel zum Angeln kaufen will, muss dazu längst nicht mehr das Geld investieren, das in früheren Zeiten nötig war, um Blutegel zu beziehen. Während ein Blutegel in der Apotheke noch für zwischen fünf und zehn Euro gehandelt wurde und wahrscheinlich noch wird, liegen die jetzigen Stückpreise deutlich darunter. So ist es auch kein Problem für die finazielle Situation, wenn man regelmäßig zum Welsangeln geht und regelmäßig Blutegel nachbestellt.

Blutegel zum Angeln kaufenBlutegel zum Angeln kaufen - wozu kann man sie benutzen?

Wenn man Blutegel zum Angeln kaufen möchte, hat man sich natürlich vorher schon überlegt, für welchen Zielfisch und auf welche Art und Weise man sie einsetzt. Hauptsächlich werden Blutegel zum Angeln auf Welse benutzt. Allerdings stehen auch ander Raubfische auf die beweglichen Blutsauger. Barsche können beispielsweise ebenfalls sehr gut mit Blutegeln gefangen werden.

Blutegel zum Angeln kaufen - welche Montagen kommen für Blutegel in Frage?

Mit Blutegeln kann man sowohl stationär als auch aktiv angeln. Stationär bedeutet, dass sich der Angler einen bestimmten Platz aussucht, dort sein Lager aufschlägt und die markantesten Stellen dieses Bereichs mit Montagen versieht. Hier eignen sich Montagen wie die Unterwasserpose, das Abspannen, oder das Angeln mit der Boje sehr gut, um die Blutegel zu präsentieren. Aber auch die Knochen- und die Kranmontage können für das Angeln mit Blutegel sehr gut verwendet werden. Aktives Welsangeln bedeutet, dass man entweder zu Fuß, oder mit dem Boot unterwegs ist, um eine möglichst große Wasserfläche nach hungrigen Welsen abzusuchen. Für das Angeln mit Blutegel eignet sich vor allem das Klopfen. Dabei treibt man mit seinem Boot über das Gewässer und führt den Köder senkrecht unter dem Boot. Mit Hilfe eines Wallerholzes erzeugt man Geräusche an der Wasseroberfläche, die die Welse zum Aufsteigen in höhere Wasserschichten annimieren. Dort wartet der Köder, in diesem Fall also der Blutegel, auf den Wels. Im besten Fall wird er vom Waller geschnappt und der Drill beginnt.

Gute Zubehör für Wallermontagen findest du hier: Wallermontage

Blutegel zum Angeln kaufen - warum sind sie effektiv?

Viele Angler wollen Blutegel zum Angeln kaufen, weil sie ein sehr intensives Bewegungsmuster unter Wasser erzeugen. Gerade für Welsangler, die aufgrund der gesetzlichen Lage in Deutschland ohne lebende Köderfische und deren Bewegungsreize auskommen müssen, macht es deshalb Sinn, wenn sie sich Blutegel zum Angeln kaufen. Außerdem sind die Blutegel, wie bereits erwähnt, an vielen verschiedenen Montagen effektiv und können über einen längeren Zeitraum aufbewart werden, sodass der Angler nicht vor jedem Angelausflug neue Blutegel zum Angeln kaufen muss.

Blutegel zum Angeln kaufen - wie kann man sie aufbewaren?

Die Blutegel werden in der Regel in Styropor-Boxen geliefert, die mit feuchter Erde gefüllt sind. Über einen kurzen Zeitraum kann man die Blutegel in dieser Box lagern, sofern man sie kühl, also am besten in einem Kühlschrank platziert. Wer jedoch länger Spaß an seinen Blutegeln haben möchte, der sollte sie aus der Erde nehmen und sie in ein Gefäß mit Wasser setzen. Darin lassen sich die Blutegel deutlich länger hältern und stehen dem Angler zur Verfügung. Auf diese Art und Weise können auch Egel, die mit am Wasser waren, aber nicht zum Einsatz kamen, immer weiter aufbewart werden, bis sie letztendlich doch Verwendung finden. Kühl und nach Möglichkeit dunkel sollte das Wasserbecken allerdings auf jeden Fall auch stehen.

Beitrag lesen »

Welsangeln Weser

23.03.2018 11:26 von Teamangler

Welsangeln Weser

Ist das Welsangeln Weser erfolgversprechend?

Welsangeln Weser - Die Weser zählt zu den größten Flüssen Deutschlands und sie weist einen relativ guten Fischbestand auf. Neben verschiedenen Raubfischen, wie unter anderem Zander und Hechte, sowie Friedfische, wie beispielsweise Brassen und Rotaugen, beherbergt die Weser einen alten Welsbestand. Dieser konnte sich über viele Jahre hinweg vermehren und durch ein gutes Futteraufkommen abwachsen. Somit hat sich eine sehr gute Welspopulation in unterschiedlichen Größen aufgebaut. Daher weiß der Wallerangler nie, was als nächstes beißt. Kleine Welse von unter einem Meter können ebenso den Köder nehmen, wie Großwelse von mehr als 100kg Gewicht mit Längen jenseits der 2,50m Marke. Es ist also jederzeit mit einem Ausnahmefisch und dem sogenannten Fisch des Lebens zu rechnen. Darum ist das Welsangeln Weser so interessant und spannend. Zudem besitzt die Weser viele Zuläufe und Nebenflüsse, in denen sich die Waller auch angesiedelt haben.

Welche Wallerköder sind beim Welsangeln Weser empfehlenswert?

Welsangeln WeserBeim Welsangeln Weser lassen sich verschiedene Wallerköder erfolgversprechend einsetzen. Dies ist beispielsweise ein Tauwurmbündel, das aus 20 bis 30 Tauwürmern bestehen kann. Es entsteht ein maulgerechter Happen für den Wels, der zudem eine große Duftwolke unter Wasser entfacht und verführerisch in der Strömung spielt. Zusätzlich lässt sich dieser Welsköder mit einem Wallerlockstoff versehen, wodurch der Lockeffekt steigt. Gerade beim Wallerfischen im Frühjahr bis zur Laichzeit der Welse ist dies ein sehr guter Wallerköder. Neben Tauwürmern sind auch tote Köderfische sehr gut als Wallerköder geeignet. Diese lassen sich zusätzlich anritzen, damit der Eigengeruch schneller austreten und sich im Wasser verteilen kann. Anstelle vom Naturköderangeln ist auch das Kunstköderangeln beim Welsangeln Weser interessant. Hier lassen sich sowohl Wallerblinker als auch Gummiköder erfolgversprechend einsetzen. Wer ein Angelboot zur Verfügung hat, der kann auch auf das Klopfen mit dem Wallerholz sowie auf das Vertikalangeln zurückgreifen.

Welche Wallermontagen eignen sich zum Welsangeln Weser?

Wer das Welsangeln Weser ausüben möchte, der kann verschiedene Wallermontagen einsetzen. Allerdings sollte man den Wallerköder hierbei nicht auf dem Gewässergrund, sondern darüber anbieten. Die Welse ruhen zwar auf dem Boden, aber kommt das Hungergefühl auf, so suchen sie andere Gefilde auf. Diese können beispielsweise einen Meter über dem Gewässerboden bis hin zur Wasseroberfläche sein. Aufgrund der oftmals starken Strömung bietet sich die Unterwasserposenmontage zum Welsangeln Weser sehr gut an. Sie kann sowohl mit einem Wallerblei zum Wurfangeln, als auch mit einem Abrissstein zum Auslegen der Montagen montiert werden. Die Unterwasserpose gilt es auf die Strömungsverhältnisse und auf den Welsköder abzustimmen, so dass dieser auch genügend Auftrieb erhält. An Buhnenköpfen lassen sich auch sehr gut Posenmontagen einsetzen, die man die Strömungskante entlang treiben lässt. Auch auf die Bojenmontage kann man zurückgreifen. Hierbei gilt es allerdings die Schifffahrt zu beachten, so dass diese nicht behindert wird.

Welches Wallertackle ist beim Welsangeln Weser sinnvoll?

Beim Welsangeln Weser sollte man bei der Wahl des Wallertackles keine Kompromisse eingehen. Schließlich ist jederzeit mit einem Großwels zu rechnen, der dem Material alles abverlangt. Es entsteht ein Kampf auf Biegen und Brechen in der starken Strömung, den das Wallergerät meistern sollte. Daher sind robuste Wallerruten empfehlenswert, die auf das Welsangeln ausgelegt sind. Eine gute Verarbeitung gepaart mit einem stabilen Material sind die Grundlagen einer guten Wallerrute. Zudem sollte sie ein starkes Rückgrat mit genügend Kraftreserven aufweisen, damit man auch einem kampfstarken Wels Paroli bieten kann. Trotzdem sollte die Welsrute eine gute Aktion mitbringen, damit die Fluchten eines Wallers abgefedert werden. Auch bei der Angelrolle sollte man beim Welsangeln Weser auf eine robuste Wallerrolle zurückgreifen. Sie sollte eine stabile Rollenachse, ein robustes Rollengetriebe sowie ein gut funktionierendes Bremssystem aufweisen. Zudem ist ein großes Schnurvolumen empfehlenswert, das in etwa 250m einer guten Wallerschnur fasst.

Gute Wallerruten zum Welsangeln Weser findet ihr hier: Wallerruten

Beitrag lesen »
Nach oben