Wallerangeln Blog

Wallermontage Blutegel

22.11.2017 14:47 von Teamangler

Wallermontage Blutegel

Wallermontage Blutegel - wer in Deutschland Welse fangen will, der kann aufgrund der gesetzlichen Lage nicht auf lebende Köderfische zurückgreifen. Alternativen müssen her. Ein Alternativ-Köder, der in letzter Zeit wieder mehr und mehr in aller Munde ist, ist der Blutegel. Er ist als Köder gesetzlich gestattet und verfügt gleichzeitig über Eigenschaften, die ihn zu einem effektiven Welsköder machen. Allerdings müssen die Egel auch sauber präsentiert werden. Stellt sich also die Frage, welche Wallermontage Blutegel richtig in Szene setzt?

Wallermontage BlutegelWallermontage Blutegel - wie ködert man sie Egel an?

Bevor man mit der richtigen Wallermontage Blutegel auslegt, sollte man sich zunächst einige Gedanken bezüglich des Anköderns machen. Blutegel sind recht eigenwillige Tiere, die sich gerne an allen erdenklichen Oberflächen festsaugen. Da für den Fang von Welsen Blutegel nicht einzeln anködert werden, sondern man immer mehrere Exemplare pro Montage einsetzt, läuft man Gefahr, dass sich die Tiere ineinander verbeißen und sich gegenseitig aneinander festsaugen. Das Ergebnis ist dann ein Klumpen aus Blutegeln, der sich nicht bewegt und somit keine große Lockwirkung besitzt. Der Angler muss also dieser Verklumpung entgegenwirken, indem er die Egel beim Anködern so voneinander trennt, dass sie sich gegenseitig nicht erreichen können. Am besten gelingt dies mit den mittlerweile im Fachhandel erhältlichen Blutegel-Systemen. Sollte man lieber selbst Hand anlegen wollen, oder sollten die erwerbbaren Systeme nicht zu der Angeltechnik passen, die man gerne ausüben möchte, kann man sich jedoch auch mit etwas Bindedraht und Schleudergummi behelfen. Die Gummis werden zu 0,5 bis ein Zentimeter langen Stücken abgelängt, quer auf den Haken gespießt und bis auf den Schenkel geschoben. Zwischen den einzelnen Gummis sollte etwas Platz gelassen werden. Beispielsweise kann einer am Schenkel und einer im Hakenbogen sitzen. Die Blutegel befestigt man mit Hilfe des Bindedrahtes an diesen Gummis und hält sie so auf Abstand zueinander.

Wallermontage Blutegel - welche Montagen kommen in Frage?

Der Clou an diesen Ködern ist, dass sowohl Stationär- als auch Aktivangler sie zielführend verwenden können. Wie dies funktioniert, lest ihr hier:

Zubehör für Welsmontagen findest du hier: Wallermontage

Wallermontage Blutegel - Unterwasserpose

Die Unterwasserpose zählt zu den absoluten Klassikern unter den Welsmontagen. Damit diese Wallermontage Blutegel passend in Szene setzt, sind einige Kleinigkeiten zu beachten. So sollte man immer darauf achten, dass man konstant durchströmte Bereiche mit dieser Montage beangelt, damit sich das Vorfach sauber streckt und die Egel die Hauptschnur nicht erreichen können. Möchte man im Stillwasser mit dieser Wallermontage Blutegel einsetzen, macht es Sinn die Hauptschnur abzusenken, um die Hauptschnur aus dem Wirkungsbereich der Egel zu entfernen. Für eine unauffällige, grundnahe Präsentation eignet sich die Unterwasserpose bestens. Diese Montage kann man auch wunderbar ohne Boot ausbringen. Statt eines Steins, setzt man ein Blei der 200 bis 300 Gramm Klasse ein und kann die Montage dadurch vom Ufer auswerfen.

Wallermontage Blutegel - Abspannen und Bojenangeln

Das Abspannen und das Bojenangeln, zwei beim Welsangeln sehr beliebte Methoden, sind ebenfalls prädestiniert für das Wallerangeln mit Blutegeln. Mit diesen Montagen kann man die Blutegel in jeder gewünschten Wassertiefe anbieten. Besonders das Angeln im Mittelwasser oder knapp unter der Oberfläche lässt sich damit hervorragend praktizieren. Allerdings braucht man für die Umsetzung dieser Vorgehensweise immer ein Boot und es ist zu beachten, dass diese Montagen nicht an jedem Gewässer erlaubt sind. Die Reglements variieren hier von Verein zu Verein.

Wallermontage Blutegel - Klopfmontage

Bei der Klopfmontage handelt es sich um eine einfache Bleimontage, die aus einem Blei, einer Perle, einem Wirbel und einem Vorfach hergestellt wird. Um mit dieser Wallermontage Blutegel oder andere Köder anzubieten, führt man sie senkrecht unter dem Boot und hält die Schnur dabei in der Hand. In der anderen Hand führt man das Wallerholz. Man könnte dieses Wallerholz als Werkzeug bezeichnen, mit dem man Klopftöne an der Wasseroberfläche erzeugt und dadurch Welse aus der Tiefe zum Köder lockt. Das Ganze findet vom treibenden Boot aus statt.

Wallermontage Blutegel - was macht die Egel effektiv?

Wer an seiner Wallermontage Blutegel anbringt, gewinnt deshalb an Effektivität, weil die Egel ein sehr agiler Köder sind. Ihre Bewegungen erzeugen Aufmerksamkeit bei den Welsen, wodurch diese regelmäßig die Montagen aufspüren und einsaugen. Ich persönlich würde sogar behaupten, dass Tauwürmer mit Blutegeln in Bezug auf ihre Bewegungsmuster keinesfalls mithalten können.

Wallermontage Blutegel - woher bekommt man Blutegel?

Bevor man an der Wallermontage Blutegel anbieten kann, muss man sie zuerst mal haben. Dies war früher ein Problem, heute haben sehr viele Händler die agilen Sauger im Programm. Sie sind über den Postweg beziehbar und innerhalb von wenigen Tagen nach der Bestellung im Briefkasten.

Wallermontage Blutegel - was kosten sie?

Zu der Zeit als es die Blutegel fast ausschließlich in Apotheken gab, lagen die Stückpreise teilweise bei zehn Euro. Heutzutage kann man sie bei Händlern für einen deutlich niedrigeren Kurs ergattern.

Beitrag lesen »

Welsköder Blutegel

20.10.2017 15:30 von Teamangler

Welsköder Blutegel

Nachfolgend stellen wir euch diesen tollen Köder zum Wallerangeln vor, welcher zum Teil noch als echter Geheimtipp gehandelt wird - den Welsköder Blutegel. Wir möchten euch hierbei aufzeigen wo und zu welchen Kosten ihr diesen tollen Wallerköder beziehen könnt, wie dieser montiert werden kann und was für tolle Fische Ihr damit fangen könnt.

Welsköder Blutegel - wie kann man ihn beziehen?

Man kann den Welsköder Blutegel mittlerweile von verschiedenen Anbietern online beziehen. Geliefert werden die Egel in der Regel in Styropor-Kisten, die an die Tauwurmpackungen erinnern, die man aus dem Angelladen kennt. Genau wie Tauwürmer werden die Egel mit einer Portion Erde geliefert, sollten aber, wenn man länger Freude daran haben möchte, in ein Wasserbecken umgesetzt und kühl gelagert werden. Bei einer derartigen Hälterung bleiben die Blutegel über Wochen fit und können mehrfach eingesetzt werden.

Welsköder Blutegel - an welchen Montagen fischt man ihn?

Der Welsköder Blutegel kann auf viele verschiedene Arten angeboten werden. Er ist sowohl für das Angeln im Stillwasser, als auch für das Fischen im Fluss geeignet. Als Montagen für den Welsköder Blutegel kommen Abspann- oder Bojenmontagen, sowie U-Posenmontagen in Frage. Auch beim Aktivangeln, genauer gesagt beim Klopfen, machen die Egel eine hervorragende Figur. Sie untermalen die Lockwirkung des Wallerholzes mit ihren Bewegungsreizen und locken dadurch immer wieder Waller aus der Tiefe.

Welsköder BlutegelWelsköder Blutegel - fischt man ihn einzeln oder im Bündel?

Blutegel kann man sowohl einzeln, als auch als Bündel anbieten. Wobei der Begriff Bündel hier nicht ganz passt. Bei Bündel drängt sich nämlich unweigerlich das Bild eines Klumpens auf, der aus Blutegeln besteht, ähnlich, wie man es vom Tauwurmangeln kennt. Derartiges Angeln ist mit dem Welsköder Blutegel aber nicht möglich, da sich die Egel ineinander festbeißen, respektive sich festsaugen und dann keine Bewegungen mehr erzeugen. Im Fachhandel sind deshalb mittlerweile schon spezielle Systeme erhältlich, mit denen mehrere Blutegel gleichzeitig eingesetzt werden können, jedoch so, dass sie es nicht schaffen können, sich gegenseitig anzusaugen.

Welsköder Blutegel - welche Fische sind damit möglich?

Die Erfahrungswerte sind, was das Blutegelangeln auf Welse angeht in Mitteleuropa noch recht überschaubar. Deshalb kann man bisher nicht beurteilen, ob es sich dabei um einen wahren Großfischmagneten handelt, oder nicht. Fakt ist jedoch, dass in der recht kurzen Phase, in der diese Köder vermehrt gefischt wurden, schon viele Fische aller Größenordnungen gefangen wurden. Die Zeit wird zeigen und herauskristallisieren, in welche Richtung sich der Trend letztendlich entwickelt.

Welsköder Blutegel - was kostet er?

Früher waren die Blutegel fast ausschließlich in Apotheken erhältlich. Die Preise waren entsprechend oftmals sehr hoch. Mit fünf bis zehn Euro pro Blutegel musste man rechnen. Das war auch mit ein Grund dafür, warum dieser Köder irgendwann in Vergessenheit geraten ist. Mittlerweile sind die Bezugsquellen und die Verbindungen der Händler wesentlich besser aufgebaut, was nicht nur den Import der Blutegel vereinfacht, sondern auch die Preise deutlich senkt. Die Stückpreise variieren von Anbieter zu Anbieter, liegen aber deutlich unter den Preisen, die man für die Blutegel in früheren Zeit in Apotheken hinlegen musste. Es bleibt spannend und es wird interessant sein zu sehen wie sich der Welsköder Blutegel in den nächsten Jahren entwickelt.

Beitrag lesen »
Nach oben