Banksticks

Banksticks – Rutenhalter und andere Einsatzmöglichkeiten

Banksticks - Erdspieße, Sturmstangen, Rutenständer & Co.

Banksticks – Diese Stäbe kann fast jeder Angler nutzen. Sie können sehr flexibel für verschiedene Aufgaben am Gewässer genutzt werden. Sie können als Rutenhalter dienen. Sie können mit einem Bissanzeiger versehen werden. Banksticks sind schlanke Metall-, Edelstahl- oder Aluminiumstäbe, die am oberen Ende ein innenliegendes Gewinde besitzen. Durch ein genormtes Gewinde gibt sehr viele Einsatzgebiete, in denen ein Bankstick nützlich sein kann. Jeder Stationärangler sollte welche besitzen, da sie sehr flexibel an mehreren Angelplätzen eingesetzt werden können. Durch die schlanke Form können Sie gut in einer Rutenfutteral befördert werden. Entweder besitzt das Futteral ein dafür vorgesehenes Fach, oder man legt sie zu einer Rute mit ins Futteral.

Was sind Banksticks?

Banksticks sind schlanke Stäbe, die aus Metall, Aluminium oder Edelstahl produziert werden. Am oberen Ende eines jeden Banksticks befindet sich ein innenliegendes Gewinde. Die Banksticks können z.B. am Gewässerufer in die Erde gesteckt werden. Das Gewinde ist genormt und kann mit vielen verschiedenen Anbauelementen wie Rutenauflagen ausgestattet werden. Viele Banksticks sind zudem noch teleskopierbar. Die Höhe des Banksticks kann mit einem Schnellspanner oder einer robusten Schraube verstellt und damit fixiert werden. Banksticks können in weiche Boden am Ufer gesteckt werden. Falls der Boden hart ist und Kies oder Steine enthält kann der Bankstick auch mit einem Gummihammer in den Boden getrieben werden. Als nützliches Zubehör gibt es aus Silikon gefertigte Kappen, die auf den Bankstick gesetzt werden können. So kann auch ohne Gummihammer mit Hilfe eines Steines der Erdspieß ohne Beschädigung in den Boden getrieben werden. Banksticks aus Aluminium eignen sich nicht so gut an Gewässern mit harten, steinigen Boden, da diese verbiegen können. Für solche Gewässerböden gibt es stärkere Varianten aus Metall oder ganz stabil sogar aus Edelstahl. Solche Banksticks bekommt man in jedem Boden gut fixiert. Für besonders steinigen Boden gibt es Erdspieße, die mit einem Schraubgewinde am unteren Ende versehen sind - sogenannte Banksticks mit Erdbohrer. Das Schraubgewinde lässt sich gut in solche schweren Böden hineindrehen. Zur Erleichterung des Eindrehens haben manche Banksticks eine Bohrung im oberen Teil,  in die ein Metallstift geführt werden kann. Mit dem Metallstift kann der Bankstick leicht in den Boden geschraubt werden.

Wofür kann ich Banksticks nutzen?

Durch das genormte Gewinde des Banksticks lassen sich eigentlich alle Zubehörelemente des Angelns, die über ein Gewinde verfügen, hieran befestigen. Es gibt ein große Auswahl an unterschiedlichen Rutenhaltern, die verwendet werden können - diese werden als U- bzw. V-Rutenhalter bezeichnet. V – Rutenhalter gibt es in unterschiedlichen Formen und Materialien. Es gibt sie aus Kunststoff und Metall als starre und verstellbare Variante. Manche Kunststoffhalter sind restlichtspeichernd,  damit kann für jede Rute der richtige V – Rutenhalterkopf gefunden werden.

Elektronische Bissanzeiger Sets verfügen über das selbe Gewinde. Sie werden ganz einfach aufgeschraubt und die Ruten können darauf abgelegt werden. Damit die Rutenende nicht auf der Erde abgelegt werden muss, empfiehlt sich die Kombination eines Banksticks mit Bissanzeiger mit einem Bankstick mit V – Rutenhalter. Gerade, wenn es regnet, ist es wichtig, dass die Rolle etwas mehr Abstand zum Boden bekommt, da sonst die Regentropfen Sand und Dreck an die Rollen spritzen lassen.

An vielen Gewässern ist es erlaubt, mit drei Ruten zu fischen und Rod Pods komen daher häufig zum Einsatz. An manchen Angelstellen ist es aber aus Platzgründen nicht möglich drei Ruten zu platzieren. Dann eignen sich diese Stäbe sehr gut, um eine einzelne Rute etwas entfernt aufzustellen, ohne extra einen großen Rod Pod bewegen zu müssen.

An den Banksticks kann ebenso so gut eine Buzzer Bar befestigt werden. Eine Buzzer Bar ist dafür, genau wie beim einem Rod Pod, 2- 4 Ruten zu platzieren. Die Buzzer Bar mit Bankstick ist aber im Gegensatz zu einem Rod Pod sehr viel kleiner zu verpacken und spart somit Transportgewicht, was gerade bei weiten Strecken zum Angelplatz von Vorteil ist.

Die Stangen können auch dafür verwendet  werden, um einen Setzkescher oder eine Reuse zu befestigen.

Lange Erdspieße können auch dafür verwendet werden, um mit ihnen eine Zeltplane abzuspannen. Viele Angelzelte haben an dem Gestänge auch eine Gewindeaufnahme, um die Zeltplane von innen nach außen zu verspannen.

Nach oben