Angelzange - Gute Anglerzangen zum Welsangeln

Angelzange – Anglerzangen in verschieden Ausführungen

Angelzange – Eine Angelzange gehört zu jeder Angelart dazu. Jeder Angler ob Forellen-, Karpfen- oder Raubfischangler benötigt verschiedene Zangen, um in allen Situationen das richtige Werkzeug zur Hand zu haben. Es gibt viele verschiedene Zangen, die sich durch Form, Funktion und Größe unterscheiden. Einige Zangen haben spezielle Einsatzgebiete, die oft unverzichtbar sind. Um einige Einsatzgebiete zu verbinden, gibt es Multitools die einigen Möglichkeiten in einem Werkzeug vereinen, entweder um einen Haken aus dem Fischmaul zu lösen. Material wie zum Beispiel Stahlgeflecht oder Flurocarbon kann mit einer Anglerzange geschnitten werden. Um Vorfächer mit Klemmhülsen herzustellen, wird ebenfalls eine spezielle Angelzange benötigt.

 

Was gibt es für unterschiedliche Angelzangen?

Jeder Angler benötigt in seiner Tacklebox mindestens eine Angelzange zum Lösen der Haken. Hierzu können unterschiedliche Zangen zum Einsatz kommen. Forellenangler nutzen für diesen Zweck oft eine Arterienklemme. Das sind Zangen, die sehr fein sind und sich sehr gut für kleinere Fische eignen. Arterienklemmen gibt es in gerader oder leicht gebogener Form, um den Haken sicher zu entfernen. Diese Zangen können fixiert werden, bedeutet das bei Druck die Angelzange einrastet und so den Haken festhält. Die Zangen haben aber nicht so viel Kraft und eignen sich nur für kleine Haken. Zum Hakenlösen können aber auch andere Formen zum Einsatz kommen. Das Thema Angelzange wird einem bei Angeln immer begleiten, da es zu den wichtigsten Werkzeugen am Wasser gehört. Zangen werden zum Lösen, Halten, Schneiden und Quetschen benötigt.

Um zum Beispiel einen Haken aus dem mit Zähnen gespickten Maul eines Hechtes zu lösen, empfiehlt sich ein längerer Griff der Angelzange,  so wird das Verletzungsrisiko deutlich verringert.Eine Angelzange für größere Fische muss auch deutlich stabiler und robuster sein, weil die Haken z.B. beim Hechtangeln deut