Angellampe

Angellampe – Nutzen und Funktionen der Angellampen

Angellampe – Erklärung zu Unterschieden und Funktion

Angellampe – Das Thema Angellampe betrifft jeden Angler. Ob ein Spinnfischer in der Dämmerung fischt oder ein Welsangler einen Ansitz macht, die Angellampe muss mit.

Es weiß wohl jeder Angler, wie schwer es ist in der in der Dunkelheit seine Montage ins Wasser zubringen. Für diesen Zweck gibt es eine große Auswahl an Angellampen. Beim Angeln gibt es verschieden Möglichkeiten eine Angellampe einzusetzen. Als Kopflampe, Taschenlampe, Zeltlampe, Spotlampe oder Laterne. Ggerade wenn die Tage kürzer werden, ist man auf dieses nützliche Hilfsmittel angewiesen. Angellampen sollten bei jedem Angler einen Platz in der Tasche finden.

 

Was gibt es für unterschiedliche Angellampen?

Es gibt eine riesige Auswahl an verschiedenen Varianten von Angellampen. Kopflampen sind als Angellampe wohl die komfortabelste Lösung, weil man die Hände frei hat. Eine Kopflampe kann für die Ferne genutzt werden, ist aber auch für die Nähe gut geeignet. Angellampen sind sehr hilfreich, wenn es um den Bau einer Montage geht. Einen Knoten in der Dunkelheit zu binden ist eine echte Herausforderung. Für diesen Zweck gibt es verschiedene Ausführungen: Kopflampen, die an die Stirn angelegt werden oder Angellampen integriert in einer Kappe. Die Angellampen in einer Mütze haben aufgrund des Platzangebotes kleine Batterien und somit eine geringe Leuchtdauer. Angellampen gibt es auch als Laternen, die sehr gut genutzt werden können, um Montagen zu bauen. Da diese oft einen größeren Bereich ausleuchten. Sehr nützlich sind auch Zeltlampen, die mit einem Magneten an der Plane des Zeltes montiert werden, damit man bei einen Biss schnell aus dem Schlafsack findet.

 

Wofür kann ich die unterschiedlichen Angellampen nutzen?

Angellampen können für fast jeden Zweck eingesetzt werden. Zur Ausleuchtung der Angelstelle, zum Beleuchten des Rod Pods oder für das Foto eines kapitalen Fisches, der gefangen wurde. In der Dunkelheit ist die Angellampe ein ständiger Begleiter. Jeder Ansitzangler kennt es wohl, wenn Zubehör ins Gras fällt - ohne Angellampe wird es sehr schwer, diese Sachen wieder zu finden.

 

Was für Funktionen gibt es bei Angellampen?

Es gibt viele verschiedene Funktionen bei Angellampen. Einige Kopflampen und Angellampen verfügen über einen Rotfilter. Das hat den Vorteil, dass das Licht sehr dezent ist und das Auge sich nicht ständig an die unterschiedlichen Lichtverhältnisse anpassen muss. Wenn das Auge stark aufgehellt wurde, dauert es eine Weile, bis das Auge sich wieder an die Dunkelheit gewönnt. Ein weiterer Vorteil des roten Lichtes ist, dass Mücken dieses Licht nicht sehen können und man verschont bleibt. Viele Angellampen sind dimmbar, wenn nicht so viel Licht benötigt wird, kann die Leistung herunter geregelt werden.Wenn die Lichtleistung geringer ist, hat das den Vorteil das die Leuchtdauern sich damit erhöht. Einige Kopflampen haben noch die Blinklichtfunktion. Es gibt manche Angellampen mit Fernbedienung, diese eignen sich sehr gut, um eine solche Laterne am Rod Pod zu platzieren. Bei einem Biss kann diese eingeschaltet werden und man hat die Hände frei.

 

Wie lange leuchtet meine Angellampe?

Es gibt verschiedene Varianten von Leuchtmittel in Angellampen. Angellampen in Laternenform sind oft mit Energiesparlampen ausgestattet. Diese brauchen eine Weile bis die volle Lichtleistung bringen. Angellampen mit einem solchen Leuchtmittel brauchen ca. 30 Sekunden, um die volle Leistung zu haben. Bei Kopflampen und Taschenlampen gibt es mittlerweile fast nur noch LED Leuchtmittel. Led Leuchtmittel haben keinen Glühfaden der kaputt gehen kann. Deshalb sind diese Angellampen unempfindlich was Erschütterungen angeht. LED Birnen haben eine sehr lange Lebensdauer - keine herkömmliche Glühbirne schafft eine so hohe Lebensdauer. Diese LED Leuchtmittel haben eine sehr hohe Lichtleistung bei geringem Energieaufwand. Die Lichtleistung wird bei Angellampen in Lumen angegeben. Je höher die Zahl desto mehr Lichtleistung hat die Angellampe. Bei Kopflampen mit LED Technik sind Leuchtdauern von 12 Stunden Dauerlicht keine Seltenheit. Es gibt Angellampen mit integriertem Akku. Diese Leuchten haben oft eine nicht so hohe Leuchtdauer. Bei diesen Angellampen sollte darauf geachtet werden, ob ein Ladengerät fürs  Auto enthalten ist, damit die Lampe das Angelwochenende auch durchhält. Bei anderen Angellampen ist das Wechseln der Batterien aber auch sehr einfach und auch kostengünstig durch verwendete AAA oder AA Batterien. Diese Batterien von Typ AAA und AA sind die am meist verwendeten Batterien. Das Gute ist, dass sie auch fast überall erhältlich sind.

Nach oben